Nothilfe

Hilfe für Flüchtlinge im Libanon

Ich unterstütze diese Nothilfe 140 Kommentare
4.448 Menschen haben schon
851.576 € online gespendet!
Hilfspakete für ankommende Flüchtlinge
Kommen Flüchtlinge an, erhalten sie ein Hilfspaket, das unter anderem Waschpulver, Zahnpasta, Toilettenpapier, Hefte und Schulbücher für die Kinder enthält. © Jens Grossmann/ MISEREOR

Im Libanon suchen die meisten syrischen Flüchtlinge Schutz - kein anderes Land nimmt so viele von ihnen auf. MISEREOR-Partnerorganisationen betreuen und versorgen sie. Kindern helfen sie, traumatische Erlebnisse zu überwinden.

MISEREOR-Partnerorganisationen betreuen Flüchtlinge

Die MISEREOR-Partnerorganisation "Pontifical Mission Lebanon" (PM Lebanon) engagiert sich seit Beginn der Syrienkrise für syrische Flüchtlinge. Die Organisation arbeitet an vier Standorten in der Hauptstadt Beirut und an der Grenze zu Syrien. Die Mitarbeiter verfügen über Erfahrung in der Flüchtlingshilfe: Sie stellen die medizinische Grundversorgung der Flüchtlinge sicher, sind Ansprechpartner in Problemsituationen und bieten auch Psychotherapie zur Traumabewältigung an.
Um angesichts der großen Zahl von Flüchtlingen effektiver helfen zu können, koordiniert unsere Partnerorganisation die Flüchtlingshilfe verschiedener Initiativen und Gemeinden.

Arztbesuche, Impfungen und ein offenes Ohr

Die meisten Kinder haben Gewalt erlebt: den Tod eines Familienmitglieds, die Zerstörung ihres Wohnhauses oder ihres Viertels. Auch die Flucht ihrer Familien hinterlässt tiefe Spuren in der Erinnerung der Kinder. Im Libanon unterstützt MISEREOR zwei Partnerorganisationen, die diesen Kindern hilft, traumatische Erlebnisse zu überwinden.

Helfen auch Sie mit Ihrer Spende!


Ich unterstütze diese Nothilfe
EINMALIG
MONATLICH
18 € 38 € 117 € 150 €  €
38 € reichen aus, um die Familie eines Kindes für einen Monat mit Lebensmitteln zu versorgen
Spenden per Überweisung:      IBAN DE75 3706 0193 0000 1010 10      BIC GENODED1PAX     Betreff: S05152 Nothilfe im Nahen und Mittleren Osten

MISEREOR ist wegen Förderung der Entwicklungszusammenarbeit nach dem letzten uns zugegangenen Freistellungsbescheid des Finanzamtes Aachen-Stadt, Steuer-Nummer 201/5900/5748,nach § 5 Abs.1 Nr. 9 des Körperschaftssteuergesetzes von der Körperschaftssteuer befreit.


Unser Güte-Siegel

Das Deutsche Zentralinstitut für soziale Fragen DZI bescheinigt MISEREOR den verantwortungsvollen und effizienten Umgang mit Spenden.

Verwendung

Im Jahr 2016 machten Werbe- und Verwaltungskosten lediglich 5,9% unserer Ausgaben aus. 94,1% dienten den satzungsgemäßen Aufgaben der Projekt- und Bildungsarbeit.

Steuer

Das Finanzamt akzeptiert Ihren Zahlungsbeleg bis 200 Euro als Zuwendungsbestätigung. Unabhängig von dieser Regelung erhalten Sie von uns für Ihre Spende ab 25 Euro eine Zuwendungsbestätigung.
Jetzt Ihre Steuer-Ersparnis berechnen


Stand der Hilfe

Video: Flüchtlinge im Libanon - ein Bericht aus dem Dorf Deir el-Ahmar

MISEREOR-Geschäftsführer Martin Bröckelmann-Simon besuchte das Dorf Deir el-Ahmar im Libanon und berichtet von der erbärmlichen Lage der Flüchtlinge, aber auch von großen Fortschritten der Kinder:

Zum Video bei youtube.com

Blog

Flucht aus Syrien: Halas Geschichte

Die 11-jährige Hala aus Aleppo hat aufgeschrieben, wie es dazu kam, dass sie und ihre Familie in den Libanon geflüchtet sind. Hala schreibt: "In Aleppo haben wir in unsrem...

Mehr


Das Land und unsere Partner

Libanon

Projektpartner vor Ort

Die Partnerorganisation PM Lebanon sorgt dafür, dass syrische Kinder medizinisch versorgt und betreut werden und bietet ihnen Grundbildung und schulergänzende Gruppenangebote.

Die Partnerorganisation "The House of Light & Hope" unterstützt Kinder von Flüchtlingsfamilien in der Hauptstadt Beirut. 


Was kann ich tun?

Fotoausstellung "Entkommen"

Spenden sammeln
Unterstützen Sie dieses Projekt mit einer Spendenaktion. Wir unterstützen Sie gerne dabei!

Im Nahen Osten sind jeden Tag Millionen Menschen auf der Flucht. Die MISEREOR-Fotoausstellung "ENTKOMMEN" thematisiert das Leben syrischer Flüchtlinge im Libanon.

Infos zur Ausstellung und Ausleihe


Kommentare unserer Spenderinnen und Spender


Möge Gott uns allen vergeben.

Alexander

mehr spenden leuteeeeeeee

Cristian Amelia

Bitten helfen Sie auch den Menschen in Damaskus und Ost-Ghouta.

Tobias Berberich

Die Zahl der Menschen die Tag für Tag auf der Flucht aus ihren Heimatdörfern und Städten in Syrien sind, darin sehe ich großes Leid und macht mich nachdenklich und traurig. Mit einer Spende kann man den Familien und Menschen eine kleine Hoffnung geben, für eine bessere Zukunft.

Stefan Dümpert

Man ist fassungslos wozu Menschen fähig sind. Und da reden Politiker über Verschärfung der Asylgesetze oder schieben Afghanen ab. Und die Vollhonks die meinen sie bekommen dann weniger vom Staat. Engagieren und helfen ist Pflicht.