Misereor - Ihr Hilfswerk
Suche schließen
Suchen nach:
    Top-Ergebnisse:
      Suchen in:

      Empfehlungen der Redaktion:

      Das MISEREOR-Unternehmer­forum

      Unternehmerinnen und Unternehmer im Dialog mit MISEREOR


      Die Gründung des Unternehmerforums im Dezember 2011 eröffnete für MISEREOR neue Dialog-Chancen im Kontext seines Gründungsauftrages, "den Mächtigen ins Gewissen zu reden".

      Impulse setzen für Gesellschaft, Wirtschaft und Politik

      Das Forum ist mehr als die Summe seiner Mitglieder. Aufgrund der jeweils sehr unterschiedlichen Blickwinkel aller Beteiligten, bietet es die Möglichkeit, gemeinsam in die Gesellschaft hineinzuwirken.

      Das MISEREOR-Unternehmensforum möchte Impulse für Gesellschaft, Wirtschaft und Politik setzen. Als Beispiel eines dialogbereiten und verantwortungsbewussten Unternehmertums bietet es Motivation und Ansporn für Dritte, sich gemeinsam mit MISEREOR für Gemeinwohl und Entwicklung zu engagieren.

      Soziale und ethische Fragen der Unternehmensverantwortung wie Nachhaltigkeit als Spannungsfeld zwischen gewinnorientiertem Unternehmerhandeln und der Orientierung am Gemeinwohl, stehen im Zentrum des Dialogs. Aktuelle Themen werden diskutiert.

      Persönlich wirken

      Das Forum versteht sich als eine Gesellschaft von "pares inter pares". Die Mitglieder treffen sich einmal im Jahr zur Sitzung. In der jährlichen Fachtagung, die sich an alle interessierten Unternehmerinnen und Unternehmer richtet, werden wirtschaftliche Fragen im Kontext von globaler Entwicklungszusammenarbeit diskutiert.

      Das Forum sowie dessen Tagung sind offen für Teilnehmerinnen und Teilnehmer unabhängig von religiöser Bindung.


      Kontaktpersonen

      Johannes Zurnieden I Geschäftsführer Phoenix Reisen & Sprecher des MISEREOR-Unternehmerforums

      Julia Biermann | Abteilungsleiterin Partnerschaften und Spenderkontakte bei MISEREOR


      Tagung „Energie für eine gerechte Welt“

      Nachhaltigkeit ist ohne moderne Technik und Innovation nicht möglich

      Die nächste Tagung findet am 13.05.2022 bei der der Deutschen Telekom in Bonn statt.

      Neben Fachvorträgen zum Thema "Energie" steht der Dialog untereinander und mit den Referenten im Mittelpunkt.


      Vorträge am Veranstaltungstag:

      Energie -
      Ein Überblick

      Martin Buchholz, TU Braunschweig, Deutscher Meister im Science Slam 2010
      Das Thema Energie ist relevanter denn je und in aller Munde. Aber was ist das eigentlich, diese Energie? Und warum sollen wir sparsam mit etwas umgehen, das laut Physik doch gar nicht weniger werden kann?


      Bewährte und neue Technologien für die Energiegewinnung und -speicherung

      Dr. Reiner Nikula, Mitglied des Ausschusses Industrie und Forschung der DIHK, Consultant Elektromobilität
      Was kommt nach den fossilen Brennstoffen? Wie kann Energie sparsam verwendet werden? Wo ist eine regionale Energieautarkie verwirklicht? Welche Zukunftstechnologien sind zu erwarten?


      Dezentral statt zentral: Energieprogramm für Afrika

      Dr. Harald Schützeichel Stiftung Solarenergie, SDS International GmbH
      Perspektiven für nachhaltige Entwicklung jenseits klassischer Wege; Was können dt. Unternehmen aus den Erfahrungen mit Afrika lernen?


      Nach einer Mittagspause tauschen sich alle Teilnehmenden im World Café zu den Inhalten der Vorträge sowie weiteren grundlegenden Aspekten der gemeinsamen Herausforderung „Energie für eine gerechte Welt“ aus. Haben Sie Interesse an dem gesamten Programmablauf?


      Das Unternehmerforum

      Seit 2011 eröffnete das Unternehmerforum für MISEREOR neue Dialog-Chancen. Im kontinuierlichen Austausch zu vielfältigen Wirtschaftsfragen, werden unterschiedliche Positionen beleuchtet, Fragen gestellt und nach Antworten gesucht.

      Anmeldung zur Tagung 2022

      Die Tagung richtet sich vornehmlich an Unternehmerinnen und Unternehmer, die mit anderen Akteuren sowie mit MISEREOR in einen Dialog über eine gerechtere Wirtschaft treten möchten.

      Bei Interesse erhalten Sie weitere Informationen zur Tagung unter:
      0241/442-118 
      unternehmerforum@misereor.de

      Sie haben Fragen?


      Weiterführende Informationen zum Tagungsthema 2022

      Energie für ein gutes Leben

      Energie ist mehr als Strom – sie bedeutet Licht, Wärme, Gesundheit, Information, Mobilität, Einkommen. Jetzt informieren

      Beitragsbild zum Post 21761

      Erneuerbare Energien – Afrika kann Vorreiter werden!

      Afrika kann zum weltweiten Vorreiter bei den erneuerbaren Energien werden. Sie bieten die große Chance, viele Menschen dezentral und kostengünstig mit Energie zu versorgen – auch in…

      via Wordpress

      Fakten zum weltweiten Energiemarkt

      Weltweit sind die CO2-Emissionen von 1990 bis heute um rund 40 Prozent gestiegen…

      Zu den Fakten (PDF)


      Interview: Volle Kraft für Erneuerbare Energien

      Gemeinsam mit dem Bundesverband Erneuerbare Energie fordert MISEREOR: Volle Kraft für erneuerbare Energien! Dabei wird an die Bundesregierung für den schnelleren Ausbau erneuerbarer Energien und mehr Solidarität mit entwicklungsschwachen Ländern appelliert. Zum Interview mit Peter Meiwald (Leiter der Abteilung Afrika und Naher Osten bei MISEREOR)

      Volle Kraft für Erneuerbare Energien

      Angesichts des russischen Kriegs gegen die Ukraine richten das Werk für Entwicklungszusammenarbeit MISEREOR e.V. und der Bundesverband Erneuerbare Energie BEE e.V. einen gemeinsamen Appell an die Politik, die Bemühungen zur Beschleunigung des Ausbaus der Erneuerbaren Energien in Deutschland und Europa zu intensivieren.

      M Aktuelle Pressemeldung

      Publikationen zum Tagungsthema 2022

      Es werde Licht! Projekte und Lösungen für eine weltweite dezentrale Energiewende

      Es werde Licht! Projekte und Lösungen für eine weltweite dezentrale Energiewende

      Aktuell Publikation

      Nicht alle Menschen auf der Welt haben gleichberechtigten Zugang zu Energie. Diese Broschüre zeigt

      Nicht alle Menschen auf der Welt haben gleichberechtigten Zugang zu Energie. Diese Broschüre zeigt anhand von beispielhaften Projekten aus den Ländern des Globalen Südens, in denen Menschen in ländlichen Gebieten ohne bestehende Infrastruktur wohnen, wie kleine, dezentrale Anlagen zur Stromerzeugung mit Erneuerbaren Energien die beste Möglichkeit für die Energieversorgung bieten.

      • Herausgeber: MISEREOR
      • Erscheinungsjahr: 2021
      • Seiten: 20

      Positionspapier: Klimagerechtes Bauen

      Positionspapier: Klimagerechtes Bauen

      Publikation

      Auf Basis langjähriger Erfahrungen von MISEREOR und seiner Partnerorganisationen werden im

      Auf Basis langjähriger Erfahrungen von MISEREOR und seiner Partnerorganisationen werden im Positionspapier „Klimagerechtes Bauen“ Grundsätze für die Förderung von Projekten im Bausektor formuliert. Diese sollen als Leitlinien für die Projektarbeit dienen und gleichzeitig einen konstruktiven Dialog mit Entscheidungsträgerinnen und -trägern in Politik und Bauwirtschaft anstoßen.

      Neue Siedlungen und rasant wachsende Städte lassen den Bedarf nach Wohnraum und Infrastruktur stark ansteigen. Bauen wird daher oft notwendig. MISEREOR fördert Bauvorhaben seit vielen Jahren. Doch Bauen bedeutet immer auch einen Eingriff in bestehendes ökologisches System, weil es Energie, Ressourcen und Flächen verbraucht. Alle von MISEREOR geförderten Baumaßnahmen müssen bestimmte Qualitätskriterien erfüllen: Neben der Einhaltung von Bauordnungen und der Brandschutzregeln sind beim Entwurf und bei der Errichtung von Gebäuden kontextspezifische und klimatische Bedingungen sowie Anforderungen an den Klima- und Umweltschutz, die sozio-ökonomische Verträglichkeit sowie kulturelle Aspekte zu berücksichtigen. Im vorliegenden Positionspapier werden die Grundsätze von MISEREOR für klimagerechtes Bauen dargelegt.

      • Herausgeber: MISEREOR
      • Erscheinungsdatum: August 2019
      • Seiten: 12
      • in Kürze auch als Print-Version bestellbar

      Gute Energie für alle!

      Gute Energie für alle!

      Publikation

      Klimaschutz und Gerechtigkeit im Energiesektor. Fünf Perspektiven aus Afrika, Asien und

      Klimaschutz und Gerechtigkeit im Energiesektor. Fünf Perspektiven aus Afrika, Asien und Lateinamerika.

      • Herausgeber: MISEREOR
      • November 2017
      • Seiten: 32

      Tagungen 2011 - 2021

      Die Tagung widmet sich jedes Jahr einem anderen zentralen Wirtschaftsthema. Corona-bedingt musste sie in den vergangenen Jahren leider ausfallen.

      Themen & Erfahrungsberichte in der Übersicht:


      Als Unternehmen spenden

      Eine Mitarbeiter- oder Kundenaktion zugunsten eines Projekts planen

      Regelmäßig spenden

      Ihre regelmäßige Spende ermöglicht, in Notsituationen kurzfristig zu reagieren.

      helder-camara-stiftung

      Langfristig engagieren für benachteiligte Menschen: Werden Sie Stifter oder Stifterin.


      Ich unterstütze dieses Projekt
      EINMALIG
      MONATLICH
      19 € 45 € 142 € 550 €
      Tragen Sie mit 45 € dazu bei, dass Jugendliche in Solartechnik ausgebildet werden - und so die Anlagen langfristig arbeiten.
      Spenden per Überweisung:      IBAN DE75 3706 0193 0000 1010 10      BIC GENODED1PAX     Pax-Bank Aachen     Stichwort: P10054 Kongo

      Das Bischöfliche Hilfswerk MISEREOR e. V. ist wegen Förderung der Entwicklungszusammenarbeit nach dem Freistellungsbescheid des Finanzamtes Aachen-Stadt, Steuer-Nr. 201/5900/5748, vom 28.09.2021 für das Jahr 2020 nach § 5 Abs. 1 Nr. 9 des Körperschaftsteuergesetzes von der Körperschaftsteuer befreit.