Misereor - Ihr Hilfswerk
Suche schließen
Suchen nach:
    Top-Ergebnisse:
      Suchen in:

      Nothilfe

      Spenden für Erdbebenopfer in Haiti

      Ich unterstütze diese Nothilfe
      22 Kommentare
      675 Menschen haben schon
      114.701 € online gespendet!

      Wir versorgen die vom Erdbeben in Haiti betroffenen Menschen mit lebenswichtigen Hilfsgütern wie Nahrung, medizinisches Versorgungsmaterial, Medikamenten und Notunterkünften.

      Helfen auch Sie mit Ihrer Spende!

      Ich unterstütze diese Nothilfe
      22 Kommentare
      675 Menschen haben schon
      114.701 € online gespendet!

      Die Situation im Süden von Haiti ist schlimm. Wenige Tage vor Schulbeginn wurden die Schulen durch das Beben in Sekunden zerstört, die meisten Krankenhäuser sind geschlossen. Es fehlt an Ärzten und Medikamenten, verletzte Menschen trauen sich aufgrund der Einsturzgefährdungen nicht in die letzten noch funktionierenden Krankenhäuser. 


      "Ich weiß nicht, warum wir von so viel Unglück getroffen werden. Auch wenn wir stark genug sind für eine bessere Zukunft einzutreten, es wird immer deutlicher, dass unsere Hoffnung auf ein besseres Leben immer weiter wegrückt. Die Schäden durch das Erdbeben sind enorm: Unsere Schulen, unsere Kirchen, sind in wenigen Sekunden zerstört worden, wir hatten Jahre gebraucht um sie aufzubauen. Es ist erschreckend, frustrierend. Wir würden gerne selber und aus eigenen Kräften unser Land aufbauen, aber wir brauchen leider immer wieder Unterstützung und Hilfe."
       

      Père Jacquet, Commission Diocésaine d‘Education, Les Cayes


      Mit Ihrer Spende...

      ... können wir medizinisches Versorgungsmaterial sowie Medikamente bereitstellen.

      ... finanzieren Sie Notunterkünfte für Menschen, die alles verloren haben.

      ... stellen wir Nahrungsmittel sowie Güter des täglichen Bedarfs bereit.


      "Unsere Partner berichten, dass unzählige Gebäude eingestürzt sind und Menschen unter sich begraben haben. Gleichzeitig gibt es kaum Möglichkeiten zur medizinischen Versorgung der Verletzten, da die Situation in den Krankenhäusern und Gesundheitsstation aufgrund der katastrophalen sozialen und politischen Lage bereits vor dem Erdbeben völlig unzureichend war."

      Barbara Küpper

      Länderreferentin für Haiti


      Haiti und Afghanistan: die Ereignisse der letzten Tage sorgen für Fassungslosigkeit. Doch trotz aller Rückschläge: Es gibt Hoffnung. Unsere krisenerprobten Projektpartnerinnen und Projektpartner in Haiti machen es vor und geben nicht auf - trotz schwierigster Umstände.

      Schenken auch Sie Hoffnung mit Ihrer Spende.

      Ich unterstütze diese Nothilfe
      22 Kommentare
      675 Menschen haben schon
      114.701 € online gespendet!

      Unser Güte-Siegel

      Das Deutsche Zentralinstitut für soziale Fragen DZI bescheinigt MISEREOR den verantwortungsvollen und effizienten Umgang mit Spenden.

      Verwendung

      Im Jahr 2020 dienten 93,7 % unserer Ausgaben der Projekt-, Kampagnen- und Bildungsarbeit. 6,3 % verwendeten wir für Werbung und Verwaltung.

      Steuer

      Das Finanzamt akzeptiert Ihren Zahlungsbeleg bis 300 Euro als Zuwendungsbestätigung. Unabhängig von dieser Regelung erhalten Sie von uns für Ihre Spende ab 25 Euro eine Zuwendungsbestätigung.
      Jetzt Ihre Steuer-Ersparnis berechnen

      Das Bischöfliche Hilfswerk MISEREOR e. V. ist wegen Förderung der Entwicklungszusammenarbeit nach dem Freistellungsbescheid des Finanzamtes Aachen-Stadt, Steuer-Nr. 201/5900/5748, vom 30.03.2020 für das Jahr 2018 nach § 5 Abs. 1 Nr. 9 des Körperschaftsteuergesetzes von der Körperschaftsteuer befreit.


      Kommentare unserer Spenderinnen und Spender


      Ihr seid nicht allein-!Wir lassen Euch nicht allein-!


      Danke für die gute Arbeit die ihr leistet!

      Johann

      Gott segne euch

      Maik

      Vielen Dank an das Misereor-Team für euren Einsatz!

      Familie Tandoi

      Ein Tropfen auf den heißen Stein. Besser als kein Tropfen.

      Claudius Stoffel

      Ihr Spendenaufruf war sehr informativ. Ich spende gerne, weil ich lese, dass Sie verlässliche Partner vor Ort haben und die Spende also den notleidenden Menschen helfen wird.

      Gabriele Frey

      Jeder Euro hilft!


      Misereor kann erdbebensichere Häuser bauen. Bravo! Gottes Segen mit Euch.

      Susanne Hümbs

      Gem. den Worten der makellosen Gottesmutter: Betet, betet, betet!!!


      Spenden macht Spaß. Und Gott wird es vergelten!

      Johannes Mack

      Mein Herz blutet. Haití muss immer wieder Naturkatastrophen erleiden. Ein guter Freund von mir arbeitet seit Jahren dort unter den Ärmsten der Armen. Ich habe soviel Respekt vor allen Helfer*innen und ich wünsche den Menschen in Haití, dass sie ein Leben in Würde leben können.

      Sabina Brandenstein

      Mein Beileid den Verstorbenen und Mitgefühl für deren Angehörigen und Freunden.Viel Kraft all den Überlebenden.Dank Misereor sind sie nicht alleine

      Marcello Zehnle

      Ich bin von der guten Arbeit von Misereor überzeugt. Deshalb leiste ich einen Beitrag für das so stark gebeutelte Land Haiti.

      Johanna Horn

      Wo Hilfe Not tut, muss sie geleistet werden. Wir können dankbar sein, dass es uns in der Regel recht gut geht. Dann ist es unsere Aufgabe, anderen zu einem würdigen Leben zu verhelfen.

      Familie Schlichte

      Bitte Spendenquittung zusenden. Danke.


      Ich komme mir so ohnmächtig vor angesichts der vielen zeitgleichen Katastrophen.

      Ferdinand Kerstiens

      Mit großer Betroffenheit sehe ich die Nachrichten aus diesem schwer gebeutelten Land! Gottes Segen für alle Leidenden und allen Helfenden!

      Agnes Steinmetz

      Hallo und Grüß Gott, ich spende, da ich eine gesunde Familie habe und es mir soweit gut geht. Somit möchte ich auch einen kleinen Beitrag für die Menschen in Haiti leisten.


      Beeilt euch, Gutes zu tun! Besonders für Menschen in solch einer katastrophalen Notlage wie unsere Schwestern und Brüder in Haiti.


      Ihr Seid nicht allein-!Wir lassen Euch nicht allein-!


      Hallo und Grüß Gott, ich spende, da ich eine gesunde Familie habe und es mir soweit gut geht. Somit möchte ich auch einen kleinen Beitrag für die Menschen in Haiti leisten.


      In Europa sind wir in der Schuld der Menschen in Haiti und in anderen Regionen der südlichen Hemisphäre.

      Klaus Steger