Misereor - Ihr Hilfswerk
Suche schließen
Suchen nach:
    Top-Ergebnisse:
      Suchen in:

      Spendenaktionen digital

      Zusammen. Auf Abstand. Gutes tun: Organisieren Sie eine Spendenaktion mit digitaler Unterstützung und teilen Sie Ihre guten Ideen mit anderen!

      Ich unterstütze die Fastenaktion
      23 Kommentare
      644 Menschen haben schon
      107.225 € online gespendet!

      Auch auf Abstand und im Netz lässt sich Gemeinschaft erleben. Das zeigen die vielen Aktionsideen, die uns von Schulen aus ganz Deutschland erreichen. Da werden Soliläufe corona-konform umorganisiert und die Spenden online gesammelt. Unter dem Motto „Zuhause, aber zusammen“ ersetzen Einzelaktionen, virtuell verbunden, eine zentrale Veranstaltung. Und wieder andere verlegen alles komplett ins Netz.


      Aktion online unterstützen

      Eigene Spendenaktion anlegen und direkt online spenden

      Einladen und spenden per Internet ist einfach und praktisch.  Hier können Sie für Ihre Spendenaktionen mit drei Klicks eine eigene Seite anlegen und damit  direkt Spenden sammeln und Werbung machen: Eigene Spendenaktion anlegen. Laden Sie per E-Mail, Facebook, WhatsApp und Co. ein und informieren Sie über Ihre Aktion.

      Sie bekommen dann einen direkten Link zu Ihrer Spendenaktion. Diesen Link verbreiten Sie und Ihre Teilnehmer per E-Mail oder Messenger und die Unterstützer können direkt online spenden. 

      Gerne legen auch wir Ihnen diese Seite an. Rufen Sie uns an oder schicken Sie eine E-Mail.


      Eine virtuelle Gemeinschaft schaffen

      Bei den meisten Jugendlichen sind die Sozialen Medien ein fester Teil ihres Lebens. Auch für viele Ältere gehören Facebook, Instagram oder WhatsApp zum Alltag. Laden Sie alle Ihre Kontakte ein, über Ihre Aktion zu posten und dafür die folgenden drei Hashtags zu nutzen: #Solidarity, #Misereor und #(ihren Orts- oder Regionsnamen).


      Digitale Elemente mit dem echten Leben verbinden

      Bitten Sie die Teilnehmer Ihrer digitalen Aktion um ein symbolisches Foto. Das können bei „Solidarität geht“ die Wander- oder Laufschuhe sein oder eine Kaffeetasse beim virtuellen Coffee Stop. Alle Fotos werden später ausgedruckt, mit Namen versehen und an einer prominenten Stelle ausgehängt – und per Bildergalerie im Netz gezeigt.



      Ihr Set für Ihre Website, Ihren Facebook- und Instagram-Account

      Download des Set als zip

      Werbung für Ihre Aktion

      Bewerben Sie Ihre Spendenaktion auf der Website und den Social Media-Kanälen Ihrer Gemeinde, Ihres Vereins und Ihrer Schule. Nutzen Sie dazu unser Set mit Bannern und Visuals.


      Getrennt, aber gemeinsam – Ideen für digitale Spendenaktionen

      Spenden statt Likes

      Online-Aktionen können gut bei den Dingen andocken, die Sie oder Menschen, die Sie kennen, bereits im Netz tun. So tragen Sie die Idee des Teilens in Ihre Communities. Für jede Ihrer Spendenaktionen können Sie hier mit drei Klicks Ihre eigene Seite anlegen und online Spenden sammeln.

      Sie verbringen zum Beispiel viel Zeit auf Facebook oder Instagram? Dann bitten Sie für einen Monat, eine Woche oder einen Tag um „Spenden statt Likes“. Sie können direkt auf Facebook eine Facebook-Spendenaktion starten und MISEREOR als Organisation auswählen, oder Sie nutzen dafür unsere Online-Spendendose.


      Es geht! Anders.

      Sportlich und kulinarisch.

      Tanz-Challenge

      Teilen Sie Ihren Spaß am Tanzen! Filmen sich dabei und laden Sie ein, ähnliche Videos zu posten. Dann bitten Sie um Spenden. Oder Sie nominieren Menschen aus Ihrem Umfeld zum Mitmachen, per Spende oder eigenem Tanzvideo.

      Foodblog (auch) zur Fastenzeit

      Wer eher kulinarisch unterwegs ist, hat vielleicht Spaß daran, neue Rezepte zu entwerfen und wie einen Fasten-Food-Blog zu publizieren; mit der freundlichen Bitte um eine Spende an alle lieben Abonnentinnen.

      Bestleistungen belohnen

      Wie beim Solilauf kann man sich auch Sponsoren für eigene sportliche Leistungen suchen. Das ist besonders reizvoll, wenn gezielt Fortschritte dokumentiert und/oder ganz neue Erfahrungen ausprobiert werden.


      Kreativ und verspielt.

      Die Playlist der Woche

      Beim Streamingdienst Spotify kann man aus hunderttausenden Songs Playlisten zusammenstellen und mit anderen teilen. Auch Nutzerinnen und Nutzer, die keinen Premium-Account haben, können die Lieder hören – und den virtuellen DJ-Einsatz regelmäßig mit einer Spende belohnen.

      Ideen und Gemeinschaft

      Sie können nicht nur fertige selbst gemachte Produkte gegen Spenden abgeben, sondern auch Anregungen – in dem Fall sind das beispielsweise Anleitungen zum Basteln oder Stricken. Und letztlich können Sie auch Begegnungen anbieten, so genannte Knitalongs zum Beispiel, die hier das Äquivalent zur virtuellen Kaffeepause wären.

      Gutes Gaming

      Viele nutzen das Netz ja fürs Gaming, und auch da sind Spendenimpulse möglich – zum Beispiel, indem man ein Turnier organisiert oder einfach zu festgelegten Zeiten gemeinsam Klassiker zockt und jeder eine Spende dalässt. Wer im E-Sport erfolgreich ist, kann sich hier wie in jeder anderen Sportart auch Sponsoren-Spenden sichern.

      Ihr Wohnzimmerkonzert

      Musikalische Aktionen sind aktiv und passiv möglich. Zum Beispiel kann man ein Wohnzimmerkonzert geben, bei YouTube präsentieren und hinterher den virtuellen Hut kreisen lassen.

      Safari vor der Haustür

      Naturverbundene können draußen mit der Kamera auf die Jagd nach tollen Motiven gehen und einen Fotowettbewerb oder eine virtuelle Ausstellung organisieren.

      Schönes spenden

      Wer allein oder mit anderen gern kreativ ist, kann schöne Dinge herstellen und gegen Spenden versteigern oder abgeben. Upcycling ist besonders nachhaltig!

       


      Ich unterstütze die Fastenaktion
      23 Kommentare
      644 Menschen haben schon
      107.225 € online gespendet!

      Spendenaktionen im Überblick

      Spendenaktion

      Coffee Stop

      Kaffee. Trinken. Gutes tun. Mit einer Tasse Kaffee die Welt ein Stückchen besser machen - eine ganz einfache Spendenaktion für jeden Tag. 

      Über die Spendenaktion informieren

      Spendenaktion

      Kekse backen & helfen

      Ob Cookie, Kuchen oder Plätzchen – Selber backen macht Spaß und ist lecker. Wenn man dabei noch Gutes tun kann, eine rundum tolle Sache.

      Die Spendenaktion kennenlernen
       

      Spendenaktion

      Fastenessen

      In vielen Gemeinden ist es eine gute Tradition geworden, während der Fastenzeit zu einem einfachen Essen einzuladen und den Erlös an MISEREOR zu spenden. 

      Über die Spendenaktion informieren


      Spendenaktion

      Solidarität geht

      Gemeinsam unterwegs sein für Menschen in Afrika, Asien und Lateinamerika - zu Fuß, per Fahrrad oder  mit Inlineskates. Sponsoren spenden für jeden zurückgelegten Kilometer.

      Über die Spendenaktion informieren

      Spendenaktion

      Brot backen und spenden

      Jeden Tag satt werden - für Millionen Menschen weltweit ein unerfüllbarer Wunsch. Und dabei ist Nahrung ein Menschenrecht. Mit der Solibrot-Aktion können Sie ganz konkret helfen.

      Mit der Solibrot-Aktion konkret helfen


      Abonnieren Sie unseren Newsletter für Aktionsideen


      Spendenaktionen auf Abstand

      Beitragsbild zum Post 12073

      Fastenaktion 4.0 – oder wie erfinderisch die Krise macht

      Normalerweise, bin ich diesen Wochen unterwegs – bei Vorträgen, Spendenläufen, Coffee Stops. Schließlich ist Fastenzeit. In dieser Zeit mag ich meinen Job besonders, denn ich treffe…

      via Wordpress

       

      Spendenaktion

      Eine Spendenaktion für MISEREOR starten

      Suchen Sie sich ein MISEREOR-Spendenprojekt aus, das Sie unterstützen möchten. Schon können Sie Ihre Spendenaktion starten und ganz einfach online Spenden sammeln.

      Eigene Spendenaktion anlegen 

      Haben Sie Fragen?


      Das Bischöfliche Hilfswerk MISEREOR e. V. ist wegen Förderung der Entwicklungszusammenarbeit nach dem Freistellungsbescheid des Finanzamtes Aachen-Stadt, Steuer-Nr. 201/5900/5748, vom 30.03.2020 für das Jahr 2018 nach § 5 Abs. 1 Nr. 9 des Körperschaftsteuergesetzes von der Körperschaftsteuer befreit.