Misereor - Ihr Hilfswerk
Suche schließen
Suchen nach:
    Top-Ergebnisse:
      Suchen in:


      Unsere Themen

      Wir unterstützen unsere Partnerorganisationen dabei, den Herausforderungen in einer globalisierten Welt zu begegnen: Gerechte Handelsbedingungen, die Achtung der Menschenrechte weltweit und neue, nachhaltige Wege in eine lebenswerte Zukunft. Informieren Sie sich hier über unsere Themenschwerpunkte!



      Bereit für eine bessere Welt

      Bereit für eine bessere Welt

      Aktuell Publikation

      MISEREOR Positionen zur Bundestagswahl 2021

      • Herausgeber:  MISEREOR
      • Erscheinungsjahr: 2021
      • Seiten:

      MISEREOR Positionen zur Bundestagswahl 2021

      • Herausgeber:  MISEREOR
      • Erscheinungsjahr: 2021
      • Seiten: 8
      Jahresbericht 2020

      Jahresbericht 2020

      Aktuell Publikation

      Bericht des Bischöflichen Hilfswerks MISEREOR e.V., der Katholischen Zentralstelle für

      Bericht des Bischöflichen Hilfswerks MISEREOR e.V., der Katholischen Zentralstelle für Entwicklungshilfe e.V. und der Helder-Camara-Stiftung.

      • Herausgeber: MISEREOR
      • Erscheinungsjahr: 2021
      • Seiten: 68
      ÜberLebensRaum STADT – Die Verstädterung der Welt gestalten

      ÜberLebensRaum STADT – Die Verstädterung der Welt gestalten

      Publikation Bildungsmaterial

      Die Verstädterung der Welt schreitet unaufhaltsam voran. Bis 2050 werden wohl schon zwei Drittel der

      Die Verstädterung der Welt schreitet unaufhaltsam voran. Bis 2050 werden wohl schon zwei Drittel der Weltbevölkerung in Städten wohnen.

      Wie aber können Stadt und Land lebenswert bleiben, zuträglich für Mensch und Umwelt? Ob Rüsselsheim oder Bangkok, ob Politik oder Papst, ob Christentum oder Buddhismus, ob Europa oder Afrika, ob Impression oder nüchterne Zahl, ob Kindheit oder Alter in der Stadt – in lyrischen und Sachtexten, Reportagen und Essays geben 35 kurze Beiträge Beobachtungen, Fakten, Ideen, Anregungen zum Nachdenken und für Gespräche in Gruppen, Kreisen und Kursen. Die bunte Vielfalt der Städte zeigen Fotos und ganzseitig künstlerische Arbeiten, zwölf davon liegen als Hochglanzkärtchen bei, etwa als Gesprächseinstieg. Die 27 Autorinnen und Autoren kommen aus der Bildungsarbeit, Entwicklungszusammenarbeit und Wissenschaft. Ein Großteil der Künstlerinnen und Künstler sind Teilnehmende von Fortbildungskursen der Herausgeber.

      • Herausgeber: MISEREOR/ ZASS-KAB/ KEB Deutschland,
      • Erscheinungsjahr: 2018
      • Seiten: 105
      • Format: DIN A4
      • Im Eine-Welt-Shop bestellbar
      Rohstoffe für die Energiewende

      Rohstoffe für die Energiewende

      Publikation

      Menschenrechtliche und ökologische Verantwortung in einem Zukunftsmarkt.

      Woher stammen die für die

      Menschenrechtliche und ökologische Verantwortung in einem Zukunftsmarkt.

      Woher stammen die für die Fertigung der Windkraft- und Photovoltaikanlagen benötigten Rohstoffe und unter welchen menschenrechtlichen und ökologischen Bedingungen werden diese abgebaut? Und: Welche Maßnahmen sind notwendig seitens der Unternehmen, der Politik wie auch der Konsumentinnen und Konsumenten, um Menschenrechtsverletzungen beim Rohstoffabbau zu verhindern. 

      Die Studie greift diese Fragestellung mit speziellem Blick auf die deutsche Wind- und Solarbranche auf.

      • Herausgeber: MISEREOR
      • Erscheinungsjahr: 2018
      • Seiten: 56
      MISEREOR-Magazin „frings.“ 1-2018

      MISEREOR-Magazin „frings.“ 1-2018

      Publikation

      Wasser satt – Kampf um eine knappe Ressource: Zwei Drittel der Weltbevölkerung leben heute in

      Wasser satt – Kampf um eine knappe Ressource: Zwei Drittel der Weltbevölkerung leben heute in Gebieten, die mindestens einen Monat pro Jahr von Wasserknappheit betroffen sind. 2,4 Milliarden Menschen haben keinen Zugang zu guten sanitären Verhältnissen. Kein Wasser aber bedeutet kein Essen, kein Wasser bedeutet Konflikt und Krieg, kein Wasser bedeutet Flucht. Kein Wasser bedeutet Minderung von Lebensqualität und steht im Zusammenhang mit Krankheiten.
      Wo die Not besonders groß ist, greift oftmals der Handel mit Wasser um sich. Wasser rückt immer mehr in den Fokus internationaler Unternehmen. Die Tendenz, diese knappe Ressource zu privatisieren, nimmt zu. In seiner Enzyklika „Laudato si“ formuliert Papst Franziskus klar: „Der Zugang zu sicherem Trinkwasser ist ein grundlegendes, fundamentales und allgemeines Menschrecht.“

      • Herausgeber: MISEREOR
      • Erschienen: Mai 2018
      • kostenlos bestellbar

      Positionspapier Welternährung 2030 – 11 Schritte für eine Zukunft ohne Hunger

      Positionspapier Welternährung 2030 – 11 Schritte für eine Zukunft ohne Hunger

      Publikation

      Ohne eine Kehrtwende bei der Hungerbekämpfung werden im Jahr 2030 150 Millionen Menschen mehr Hunger

      Ohne eine Kehrtwende bei der Hungerbekämpfung werden im Jahr 2030 150 Millionen Menschen mehr Hunger leiden, als heute. Das Positionspapier formuliert 11 Schritte und 60 Empfehlungen für eine Welt ohne Hunger.

      • Herausgeber: MISEREOR et al.
      • Erscheinungsjahr: Oktober 2020
      • Seiten: 20

      Das Recht auf Wohnen im Kontext von Klimawandel, Urbanisierung und Umweltzerstörung – Zusammenfassung

      Das Recht auf Wohnen im Kontext von Klimawandel, Urbanisierung und Umweltzerstörung – Zusammenfassung

      Publikation

      Der Bericht zeigt auf, wie das Recht auf Wohnen und die damit verbundenen Menschenrechte durch den

      Der Bericht zeigt auf, wie das Recht auf Wohnen und die damit verbundenen Menschenrechte durch den Klimawandel, die Urbanisierung und die Zerstörung der Umwelt zunehmend bedroht sind und stellt lokale Erfahrungsberichte aus Afrika, Asien und Lateinamerika vor. Er fordert einen kohärenten Ansatz der Politikgestaltung. In sechs Berichten aus fünf Ländern (Kamerun, El Salvador, Nigeria, Peru und den Philippinen) zeigen zivilgesellschaftliche Organisationen gemeindebasierte Lösungen auf. Der Bericht schließt mit Empfehlungen an nationale und lokale Regierungen sowie die Menschenrechtsgremien der Vereinten Nationen.

      Der vollständige Bericht ist auf Englisch verfügbar. Zusammenfassungen liegen auf Englisch, Spanisch und Französisch vor.


      Über UNS

      Wer wir sind

      Unabhängig von Hautfarbe, Herkunft, Geschlecht und Religion setzen wir uns für die Menschen ein, denen das Recht auf ein Leben in Würde, Freiheit und ausreichender und gesunder Versorgung verwehrt bleibt.

      Erfahren Sie mehr über MISEREOR

      Dossier

      Globales Lernen in der Schule

      Globales, soziales und interkulturelles Lernen findet im Schulalltag auf vielerlei Weise statt: im kompetenzorientierten Unterricht, bei Projekttagen oder Spendenaktionen, an schulischen und außerschulischen Lernorten. Wir haben für Sie eine Vielzahl an Ideen, Unterrichtsmaterialien und Aktionen zum Globalen Lernen ausgearbeitet.

      Hier finden Sie unsere Angebote


      Wie Misereor Geflüchteten hilft

      Länder mit detaillierten Informationen
      ×

        Bleiben Sie informiert: Abonnieren Sie unseren Newsletter zu entwicklungspolitischen Themen


        Beitragsbild zum Post 25029

        Afghanistan droht eine „humanitäre Katastrophe“

        Afghanistan droht eine „humanitäre Katastrophe“. Gerade jetzt stehen MISEREOR und seine Partnerorganisationen an der Seite der leidtragenden Menschen.

        via Wordpress
        Beitragsbild zum Post 24977

        Brasilien: die Zukunft der Indigenen vor Gericht

        Vor dem Obersten Gerichtshof von Brasilien wird gerade ein Gesetzesvorhaben verhandelt. Darin geht es um die Zukunft der Indigenen, ihrer Kulturen und Territorien sowie den Erhalt…

        via Wordpress
        Beitragsbild zum Post 24948

        „Die Gesellschaft muss den Frauen Platz machen“

        Nachhaltigkeitsforschung. Expertin zum Thema „Kochenergie“. Deutschland. Forscht zum Zugang zu Energie sowie zur nachhaltigen Energiewende im Globalen Süden. Setzt sich für den Zugang…

        via Wordpress

        Wo es am nötigsten ist

        So fließen Ihre Spenden dorthin, wo sie dringend benötigt werden.

        Regelmäßig spenden

        Ihre regelmäßige Spende ermöglicht, in Notsituationen kurzfristig zu reagieren.

        Spendenaufrufe

        Hier finden Sie aktuelle Nothilfe-Projekte, für die wir zu Spenden aufrufen.