Misereor - Ihr Hilfswerk
Suche schließen
Suchen nach:
    Top-Ergebnisse:
      Suchen in:

      Spendenprojekt Philippinen und weltweit

      Für Rechtsstaatlichkeit und Menschenrechte

      Wir unterstützen mit internationaler Lobbyarbeit Aktivist*Innen in den Philippinen. Unterstützen Sie dieses wichtige Engagement für Menschenrechte!

      Ich unterstütze die politische Arbeit von MISEREOR
      0 Menschen haben schon
      0 € online gespendet!

      Die Menschenrechtslage in den Philippinen hat sich seit 2016 drastisch verschlechtert. Präsident Dutarte führt vordergründig einen brutalen Kampf gegen mutmaßliche Drogenkriminelle – und höhlt die demokratischen Grundprinzipien immer mehr aus.

      Menschenrechtsverteidiger*innen, kritische Journalist*innen und oppositionelle Politiker*innen werden unter falschen Anschuldigungen kriminalisiert oder als Staatsfeinde denunziert.

      200 politische Aktivist*innen ermordet

      Eine der ermordeten Menschenrechtsverteidiger*innen war Zara Alvarez, die sich leidenschaftlich für arme und ausgegrenzte Menschen einsetzte.


      Beitragsbild zum Post 15126

      Eine Atmosphäre der Angst

      Der Mord an der philippinischen Menschenrechtsaktivistin Zara Alvarez ist eine menschliche Tragödie. Und Ausdruck eines Systems der Einschüchterung.

      via Wordpress

      Um diesem System der Einschüchterung zu begegnen, engagiert sich MISEREOR im Aktionsbündnis Menschenrechte Philippinen.

        Das bewirkt Ihre Spende für Menschenrechtsverteidiger*innen

        • Über 250 Menschenrechtsorganisationen in den Philippinen dokumentieren Menschenrechtsverletzungen
        • Fälle von außergerichtlichen Hinrichtungen und Verschwindenlassen werden dokumentiert
        • Familien und Hinterbliebene erhalten Hilfe gegenüber lokalen Behörden
        • Das Aktionsbündnis fordert auf EU-Ebene und auf UN-Ebene den Druck auf die philippinische Regierung zu erhöhen und mehr Demokratie & Rechtsstaatlichkeit einzufordern

        Eine andere Welt ist möglich

        Wir nehmen die Menschenrechtsverletzungen in den Philippinen nicht hin. Wir stehen an der Seite der Aktivist*innen, die Morde und Einschüchterung dokumentieren und weiter für Rechtsstaatlichkeit kämpfen. 

        Bitte unterstützen Sie unsere lokale und internationale politische Arbeit für Menschenrechte!

        Meine Spende für eine andere Welt
        EINMALIG
        MONATLICH
        20 € 180 € 500 € 1500 €
        180 Euro kostet eine Bahnfahrt von Köln nach Genf, um dort an einer Sitzung der UN-Kommission zu Menschenrechten teilzunehmen.

        Unser Güte-Siegel

        Das Deutsche Zentralinstitut für soziale Fragen DZI bescheinigt MISEREOR den verantwortungsvollen und effizienten Umgang mit Spenden.

        Verwendung

        Im Jahr 2020 dienten 93,7 % unserer Ausgaben der Projekt-, Kampagnen- und Bildungsarbeit. 6,3 % verwendeten wir für Werbung und Verwaltung.

        Steuer

        Das Finanzamt akzeptiert Ihren Zahlungsbeleg bis 300 Euro als Zuwendungsbestätigung. Unabhängig von dieser Regelung erhalten Sie von uns für Ihre Spende ab 25 Euro eine Zuwendungsbestätigung.
        Jetzt Ihre Steuer-Ersparnis berechnen


        International vernetzt erreichen wir mehr

        Um Gehör zu finden braucht es fundierte Fakten. Dazu müssen die Menschenrechtsverletzungen in den Philippinen fortlaufend dokumentiert werden. Mit Fall-Studien wenden wir uns dann an Entscheidungsträger*innen und erhöhen so den Druck auf die philippinische Regierung.

        In Deutschland erreichen wir mit unseren Forderungen:
        -    das Südostasien- und Menschenrechtsreferat des Auswärtigen Amtes,
        -    die Menschenrechtsbeauftragte der Bundesregierung, 
        -    die Bundestags-Ausschüsse für Menschenrechte sowie wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung, 
        -    die ASEAN-Parlamentarier*innengruppe.

         

        In Europa wenden wir uns an:
        -    den Menschenrechtsausschuss und den Ausschuss für internationalen Handel des Europäischen Parlaments,
        -    die Südostasien- und Menschenrechtsreferate der EU-Kommission und des Europäischen Auswärtigen Dienstes,
        -    die EU-Delegation in Manila,
        -    die Arbeitsgruppe Menschenrechte des Europäischen Rats.

         

        Auf internationaler Ebene zielen unsere Aktionen auf
        -    den UN-Menschenrechtsrat
        -    das Hochkommissariat für Menschenrechte
        -    die Botschaften anderer Ländern in Manila
         

        Ihre Spende hilft Demokatie und Rechtsstaatlichkeit zu fördern. Sie ermöglicht wichtige Netzwerkarbeit in den Philippinen, im deutschen Parlament, in der EU und bei den Vereinten Nationen.

        Meine Spende für eine andere Welt
        EINMALIG
        MONATLICH
        20 € 180 € 500 € 1500 €
        180 Euro kostet eine Bahnfahrt von Köln nach Genf, um dort an einer Sitzung der UN-Kommission zu Menschenrechten teilzunehmen.

        Projektbeschreibung


        Zusammenfassung der wichtigsten Informationen zu diesem Projekt

        Jetzt herunterladen

        Aktionsbündnis

        Das Aktionsbündnis Menschenrechte Philippinen wurde im Jahr 2007 als Zusammenschluss deutscher Hilfswerke und Menschenrechtsorganisationen gegründet, um durch Öffentlichkeits- und Lobbyarbeit zu einer Verbesserung der Menschenrechtslage und Reduzierung von schweren Menschenrechtsverletzungen in den Philippinen beizutragen. 

        Das Aktionsbündnis informiert auf www.amp.ngo

        Haben Sie Fragen?


        Unsere politische Arbeit

        In seiner Gründungsrede 1958 hat der Kölner Erzbischof Kardinal Frings den politischen Auftrag formuliert, MISEREOR solle "den Mächtigen der Erde, den Reichen und Regierenden vom Evangelium her ins Gewissen reden". Daher machen wir uns stark für Menschenrechte weltweit!

        Unterstützen Sie unsere aktuelle Kampagne

        Bundestagswahl zur Klima-Wahl machen

        Fordern Sie mit uns eine konsequente Klimapolitik, die den Wohlstand unserer Kinder für die Zukunft sichert. In Deutschland und weltweit. Jetzt informieren