Misereor - Ihr Hilfswerk
Suche schließen
Suchen nach:
    Top-Ergebnisse:
      Suchen in:

      Hilfe zur Selbsthilfe in Vietnam

      MISEREOR unterstützt wegweisende Projekte, die Menschen Hilfe zur Selbsthilfe ermöglichen – und damit einen dauerhaften Weg aus Armut, Not und Hunger. Entdecken Sie die Projekte und die Menschen dahinter.

      Ich unterstütze gute Ideen 34 Kommentare
      222 Menschen haben schon
      19.552 € online gespendet!
      Teaser Vietnam Ausbildung für die Zukunft
      Francis' Erfolgsrezept

      Meisterköche für die Metropole

      Francis Van Hoi bildet Jugendliche aus armen Familien zu Köchen und Hotelfachkräften aus und gibt ihnen so eine Chance für eine bessere Zukunft.


      Die Idee

      Duale Ausbildung nach deutschem IHK-Standard, mitten in Vietnam: in der Gastronomieschule in Ho-Chi-Minh-Stadt.



      "Als Flüchtling bekam ich in München die Chance, eine Ausbildung zu machen. Und ich möchte mein Glück Vietnam zurückgeben. Deshalb habe ich die Gastronomieschule MAI SEN gegründet."

      Francis Van Hoi

      Ich unterstütze gute Ideen 34 Kommentare
      222 Menschen haben schon
      19.552 € online gespendet!

       

      Das Projekt

      In einer dreijährigen Ausbildung lernen junge Männer und Frauen weit mehr als Kochen und Servieren. Auf dem Stundenplan der in Vietnam einzigartigen Ausbildung steht Hygiene und Ernährungslehre ebenso wie Englisch. Aber was den Mitarbeitenden des Projektes besonders am Herzen liegt, ist die persönliche Entwicklung der Jugendlichen.



      Die Schule

      An die Kochschule ist ein öffentliches Bistro angegliedert, in der europäische Küche angeboten wird und in dem die Schülerinnen und Schüler im Service arbeiten können. Außerdem machen sie Praktika in einem Fünf-Sterne-Hotel. Die dreijährige Ausbildung ist hart – aber ein guter Job danach sicher.


      In der Küche der Gastronomie-Fachschule in Vietnams Hauptstadt, Ho-Ch-Minh-Stadt
      X

      Tagsüber Praxis, abends Theorie. Die dreijährige Ausbildung ist hart – aber ein Job danach sicher.

      X

      Mit abgeschlossener Ausbildung verdient man im Hotel oder Restaurant rund 500 Euro Monat. Mehr als dreimal so viel eine Hilfskraft in der Industrie.

      X

      Ho-Chi-Minh-Stadt hat 27 5-Sterne-Hotels und über 5000 Restaurants. Der Bedarf an Fachkräften ist enorm.

      1 2 3

      "Ich sehe eine bessere Zukunft für meine Kinder. Die beiden können lernen und gute Menschen werden. Sie werden die Schule beenden und eine wirkliche Perspektive in ihrem Leben haben."

      Die Mutter zweier Auszubildender

      Ich unterstütze gute Ideen
      EINMALIG
      MONATLICH
      20 € 75 € 123 € 250 €
      Einige gebrauchte Fahrräder für die Azubis
      Spenden per Überweisung:      IBAN DE75 3706 0193 0000 1010 10      BIC GENODED1PAX      Pax-Bank Aachen

      MISEREOR ist wegen Förderung der Entwicklungszusammenarbeit nach dem letzten uns zugegangenen Freistellungsbescheid des Finanzamtes Aachen-Stadt, Steuer-Nummer 201/5900/5748,nach § 5 Abs.1 Nr. 9 des Körperschaftssteuergesetzes von der Körperschaftssteuer befreit.


      Die Zwiebelrevolution

      Innovative Hightech-Landwirtschaft, wo man nicht gleich damit rechnet: bei Kleinbauern in West-Afrika. Erfahre mehr über unser Projekt in Burkina Faso.


      Landwirtschaft im Hinterhof

      In Belo Horizonte bietet urbane Landwirtschaft immer mehr Menschen einen Beruf und damit eine Zukunft. Erfahre mehr über unser Projekt in Brasilien.


      Erfahren Sie mehr über uns

      Wer wir sind

      Wir unterstützen Menschen dort, wo die Armut am größten ist und setzen uns dafür ein, dass sie ihre Rechte einfordern können – seit 1958 in über 105.000 Projekten.

      Lernen Sie uns näher kennen

      Unsere Projekte

      MISEREOR-Projekte helfen Menschen dabei, ihr Leben zu verändern. Alle Projekte stehen unter der Regie einheimischer Partnerorganisationen und folgen dem Prinzip der Hilfe zur Selbsthilfe.

      Zu den Projekten

      Unter der Lupe – Tranzparenz

      Wie wir sicherstellen, dass Ihre Spenden ankommen – und etwas bewirken!