Nothilfe

Syrien: Überleben im Krieg

Ich unterstütze die Nothilfe in Syrien 141 Kommentare
4.500 Menschen haben schon
862.984 € online gespendet!

Sieben Jahre dauert der Krieg in Syrien nun schon an.  Helfen Sie uns, die wichtigen Hilfsprogramme weiter finanzieren zu können. Helfen Sie mit Ihrer Spende!

Die syrischen MISEREOR-Partnerorganisationen sind auch für die Menschen da, wenn andere Helfer gehen – in schlimmsten Kriegszeiten und unter Granatenbeschuss.

Die mutigen Frauen und Männer helfen Menschen in Aleppo, Damaskus und Homs, ihr Überleben zu sichern und die Schrecken des Krieges zu bewältigen.

"Die Massivität der Angriffe auf die Zivilbevölkerung in Damaskus kommen für uns, unsere Partner und die Menschen selbst völlig unerwartet. Krankenwagen und Rettungskräfte geraten unter Beschuss, Schulen, Gesundheitseinrichtungen sowie die Strom- und Wasserversorgung sind erheblich betroffen. Die kurzzeitige ‚Normalisierung‘ des Alltags der letzten Monate ist wieder vollkommen zerstört. Für die Menschen in Damaskus stellt sich nun wieder täglich die Überlebensfrage. Daher bitten wir um weitere Spenden für unsere Arbeit im Krisengebiet."
martin bröckelmann-Simon, MISEREOR-Geschäftsführer


So leisten unsere Partner Nothilfe in Syrien

MISEREOR unterstützt seit vielen Jahren den Jesuit Refugee Service (JRS), das Flüchtlingshilfswerk der Jesuiten. Die Mitarbeitenden kennen die Nöte der bedürftigsten Menschen und gewährleisten, dass die Hilfe sie direkt erreicht. Dank dieser verlässlichen Partner vor Ort kommt Ihre Hilfe da an, wo sie ganz dringend gebraucht wird.

  • In Aleppo betreibt JRS eine Poliklinik, die auch unter Beschuss ihre Arbeit aufrechterhalten konnte. So konnten jeden Monat fast 1400 Menschen operiert und nachbetreut werden.
  • Der JRS-Basis-Gesundheitsdienst hat in Aleppo fast 15.000 Menschen behandelt. Mehr als 4 000 Menschen erhielten jeden Monat dringend benötigte Medikamente und Arzneimittel.
  • Ein neues Gesundheitszentrum wurde im Ostteil Aleppos eröffnet.
  • In Homs und in und um Damaskus arbeitet JRS seit 2012. Neben medizinischer Aktutversorgung hilft JRS Kindern mit informellen Unterricht, spielerischem Lernen und Hausaufgabenbetreuung.
  • Psychosoziale Begleitung ist besonders wichtig, um das Erlebte zu verarbeiten. Viele Geflohene müssen zudem Alltagsfähigkeiten neu erlernen. Deshalb ist dies ein fester Bestandteil aller von MISEREOR unterstützen Projekte in Syrien.

In der tief gespaltenen Gesellschaft sind die Projekte des JRS ein Wegbereiter für ein Miteinander der Menschen.


"Jedes Mal, wenn ich jemanden beerdigen muss, wird mein Herz schwer wie ein Klumpen Blei. Sind Kinder dabei, versuche ich, sie zum Lachen zu bringen. Niemand kann einen Krieg ohne kleine Momente der Freude überleben, und dafür bin ich da."
Pater Firas Lufti, MISEREOR-Partner in Aleppo


Ich helfe regelmäßig
EINMALIG
MONATLICH
10 € 34 € 80 € 120 €
Mit 34 € ist für ein Kind für 2 Wochen der Unterricht und die dringend erforderliche psychosoziale Unterstützung gesichert
Spenden per Überweisung:      IBAN DE75 3706 0193 0000 1010 10      BIC GENODED1PAX     Betreff: S05152 Nothilfe im Nahen und Mittleren Osten

MISEREOR ist wegen Förderung der Entwicklungszusammenarbeit nach dem letzten uns zugegangenen Freistellungsbescheid des Finanzamtes Aachen-Stadt, Steuer-Nummer 201/5900/5748,nach § 5 Abs.1 Nr. 9 des Körperschaftssteuergesetzes von der Körperschaftssteuer befreit.


Unser Güte-Siegel

Das Deutsche Zentralinstitut für soziale Fragen DZI bescheinigt MISEREOR den verantwortungsvollen und effizienten Umgang mit Spenden.

Verwendung

Im Jahr 2016 machten Werbe- und Verwaltungskosten lediglich 5,9% unserer Ausgaben aus. 94,1% dienten den satzungsgemäßen Aufgaben der Projekt- und Bildungsarbeit.

Steuer

Das Finanzamt akzeptiert Ihren Zahlungsbeleg bis 200 Euro als Zuwendungsbestätigung. Unabhängig von dieser Regelung erhalten Sie von uns für Ihre Spende ab 25 Euro eine Zuwendungsbestätigung.
Jetzt Ihre Steuer-Ersparnis berechnen


Interview zur Lage in Syrien



Syrien

MISEREOR unterstützt in Syrien zur Zeit neun Projekte mit einem Gesamtvolumen von 1.461.000 EUR, davon vier Projekte in Aleppo.
Wir unterstützen Nothilfe in Aleppo, Damaskus, Homs, Latakia und im syrisch-türkischen Grenzgebiet mit Spenden.

Für neue Projekte in der Bildungs- und Sozialarbeit in Homs und Kafroun sowie psychosoziale Begleitung und Sozialarbeit in Aleppo und Damaskus wird MISEREOR in den nächsten Monaten mehr als 550.000 Euro einsetzen.

Für 2018 rechnen wir mit einem Förderbedarf von mehr als 1,5 Millionen Euro.  

Projektpartner vor Ort

Der Jesuiten-Flüchtlingsdienst (JRS) betreut seit 2008 irakische Flüchtlinge in Syrien und Jordanien. Seit Beginn der Krise in Syrien hat die Organisation ihre Hilfsstrukturen ausgebaut, um syrische Flüchtlinge und Vertriebene versorgen zu können. Mit Unterstützung von MISEREOR setzt sich der JRS in Syrien beispielhaft für Hilfe jenseits kultureller und konfessioneller Zugehörigkeit ein.

Die Franziskaner engagieren sich seit vielen Jahrzehnten in Syrien und unterhalten - unterstützt von MISEREOR - Sozialzentren, die allen Menschen offenstehen und humanitäre Hilfe leisten.


Spenden sammeln


Unterstützen Sie dieses Projekt mit einer Spendenaktion. Wir unterstützen Sie gerne dabei!

Über Spendenaktionen informieren

Kommentare unserer Spenderinnen und Spender


Dan k für die Tätigkeit von Herrn Kittel


Möge Gott uns allen vergeben.

Alexander

mehr spenden leuteeeeeeee

Cristian Amelia

Bitten helfen Sie auch den Menschen in Damaskus und Ost-Ghouta.

Tobias Berberich

Die Zahl der Menschen die Tag für Tag auf der Flucht aus ihren Heimatdörfern und Städten in Syrien sind, darin sehe ich großes Leid und macht mich nachdenklich und traurig. Mit einer Spende kann man den Familien und Menschen eine kleine Hoffnung geben, für eine bessere Zukunft.

Stefan Dümpert

Man ist fassungslos wozu Menschen fähig sind. Und da reden Politiker über Verschärfung der Asylgesetze oder schieben Afghanen ab. Und die Vollhonks die meinen sie bekommen dann weniger vom Staat. Engagieren und helfen ist Pflicht.


Wer selbst wenig Geld hat, kann auch wenig spenden. Jeder Euro zählt. Es kommt nicht auf den Betrag an.

Gudrun B.

Amen, ich sage euch: Was ihr für einen meiner geringsten Brüder getan habt, das habt ihr mir getan. Mt 25,41

Sepp aus St. Pius/ kath. Gemeinde in Ingolstadt

weiter so leute


"Und sie fragen dich, was sie spenden sollen. Sag: Das Entbehrliche. So macht Allah euch die Zeichen klar, auf daß ihr nachdenken möget" (Koran, Sure 2) Wir alle können dazu beitragen, die Welt besser und mitmenschlicher zu machen.

Katrin

Heal the world. Make it a better place.

Noname

Kommunionspende Luis

Luis

Das Elend in dieser Welt ist groß, aber wenn jeder auch nur €1 spendet kann schon so viel Gutes in Gang kommen. Mögen wir alle zusammen jeden Tag ein klein wenig für eine bessere Welt für alle geben.

kafried

Das Elend in dieser Welt ist groß, aber wenn jeder auch nur €1 spendet kann schon so viel Gutes in Gang kommen. Mögen wir alle zusammen jeden Tag ein klein wenig für eine bessere Welt für alle geben.

kafried

Anteiliger Erlös aus der Weihnachtsmarkt-Aktion der Steuerungsgruppe Fair Trade Schwandorf - herzlichen Dank für das Engagement!

i.A. Misereor Bayern/Steuerungsgruppe Fair Trade Schwandorf

Auch wenn ich mich manchmal bei dem Gedanken ertappe "jetzt wollen die schon wieder Spenden haben": Es ist gut, dass es solche Organisationen gibt, die einen immer und immer wieder ins Bewusstsein rufen, wie elend es anderen Menschen geht - und damit dem ignoranten Verdrängen und Vergessen entgegen wirken.


BITTE! vergesst niemals die Not Eurer Mitmenschen; die Not ALLER Eurer Mitmenschen!

Thomas

Tolle Arbeit leistet Ihr! Respekt und Anerkennung für Alle vor Ort.

AlexZ

Das Elend in dieser Welt ist groß, aber wenn jeder auch nur €1 spendet kann schon so viel Gutes in Gang kommen. Mögen wir alle zusammen jeden Tag ein klein wenig für eine bessere Welt für alle geben.

kafried

WIe gut, dass noch immer Helfer beharrlich bleiben und vor Ort helfen! Toll!

Marcus

Helfen Sie bitte weiterhin so gut!

Sergej Belik

Ich bin beeindruckt, dass die Brüder und Schwestern der katholischen Orden trotz lebensbedrohlicher Lage weiterhin in Aleppo helfen. Gott schütze alle Helfer!

Mark Langer

Ihr seid nicht allein. Es beobachten bzw. handeln andere Wesen die wir nicht wahrnehmen können.

Bülent Ocak

Mögen die Menschen in Syrien und Irak bald ein warmes und friedliches Zuhause haben, wie wir hier in Deutschland.

mit mitfühlendem Herzen, Maria

Für die Menschen in Syrien, damit ihnen schnell geholfen werden kann und wenige nach Deutschland fliehen müssen!


Anlässlich 90. Geburtstag Dr. Wolfgang Fruhstorfer


Weil wir im Überfluss leben und es unsere Pflicht ist unseren Brüdern und Schwestern zu helfen

Stefan Reiser

Frohe und gesegnete Weihnachten auch in Syrien

Bernd und Ulrike Peters

Gerne spenden wir für die Kinder in Syrien Josefine und Annabel

Hobert Annabel Josefine

Wenn die Welt brennt kann ich nicht einfach zu sehen

Hermann Gerdelmann

Wir dürfen nie vergessen, wie gut es uns hier in Europa geht.

Jens Weber

Zum Geburtstag unserer Tante: An Stelle von Geburtstagsgeschenken möchten wir Deinem Wunsch entsprechen und Menschen unterstützen, die in Krieg und Elend leben müssen.

Lena, Kathrin, Julia

Danke an die Helfer!

Andrej

Es gibt keine Sünde, die ein Mensch begangen haben muss, um solch eine grausame Bestrafung zu erhalten. Kein Mensch verdient ein Leben in Trümmern, Angst, Einsamkeit und Schmerzen. Ich wünsche mir durch unsere Spenden eines Tages die leidenden Menschen in Syrien ein Leben führen zu sehen, wie wir es führen können: mit Gesundheit, Frieden, Familie und Hoffnung auf ein langes Leben.

Fatbardha Aliaj

Respekt den Menschen, die in dieser Hölle auf Erden helfen. Gnade und Barmherzigkeit denen, die in dieser Hölle gefangen sind. Einsicht und Mitleid den Teufeln Assad und Putin.

Christoph Auer

Ich kann die Bilder aus Aleppo kaum ertragen. Das ist eines der größten Kriegsverbrechen unserer Zeit. Massenerschießungen und Dauer-Bombadierungen... und in der Mitte Frauen und Kinder die abgemetzelt werden. Mir blutet mein Herz.

Catharina

Wir wurden gesegnet mit unserem Wohlhaben. Die Zeit ist gekommen an der wir es mit denjenigen teilen müssen, die es am meisten nötig haben.


Gut, dass Misereor und andere sich einsetzen! Danke für die Chance, einen kleinen Beitrag zu leisten!

Tim

Mögen die Verursacher dieser Vergehen endlich Einsicht zeigen. Jeder Mensch hat ein Recht auf Leben in Frieden. Dank an alle, die hier helfen.

Wolfgang

Wenn es einem selbst gut geht, sollte man denen helfen, denen es gerade nicht gut geht

Anne

Wir kaufen dieses Jahr keinen Weihnachtsbaum, sondern unterstützen Not leidende Menschen in Aleppo.

Monika Bossung-Winkler

Als Paris Hilfe gebraucht hat waren wir alle da. Seid das auch jetzt für Syrien!

Sandro Pasalic

Danke an alle Menschen, die helfen.

sandra janocha

Jeder Mensch muss das Recht auf ein sicheres Leben haben!

Manu und Ben

Wir leben hier im absoluten Überfluss. Muss so viel Unnützes zu Weihnachten gekauft werden?

carina

Meine Hilfe ist klein angesichts des Elends in Aleppo, aber wenn viele, viele, viele, viele.........und wichtig ist, dass sie Menschen dort erfahren, dass sie nicht vergessen werden.

Anna Maria

In kalten Zeiten muss man mit warmen Händen geben.

Manuela G.

Die Not in Syrien ist nicht zu ertragen. Wir müssen und können nur weiter hoffen, dass der Krieg ein Ende findet.

Karen Blanchard

Meine Tochter und ihre Freundin haben gebastelt und die Werke in der Nachbarschaft verkauft. Den Erlös wollten sie für syrische Kinder spenden.

Feli & Vivi

Gute Sache, weiter so!

Thai

Wir beten für ein Ende des Krieges. Mit Spenden versuchen wir das Leid zu mildern aber nur der Frieden kann die Sicherheit der Menschen wieder herstellen. Wir bitten daher alle Menschen: Beten Sie für alle Menschen, die vom Krieg bestroffen sind.

Anwaltskanzlei Dr. Böttner

...einfach Gutes tun.

Georg

Ja, man kann was tun gegen das Elend syrischer Flüchtlinge im Libanon. Und man muss was dagegen tun. Vielen Dank dafür!

Claudia Walther

Da es uns so gut geht, möchten wir einen Beitrag leisten damit anderen in Not geholfen wird und uns ist wichtig, dass das Geld auch wirklich dort ankommt. Darauf vertrauen wir bei Misereor


Spenden tut nicht nur hilfsbedürftigen Menschen, sondern auch dem Spender gut.


Wir beten für ein Ende des Krieges und Gott um Hilfe für die Menschen in Syrien.

Anwaltskanzlei Dr. Böttner

Vielen Dank an die mutigen Helferinnen und Helfer vor Ort !!!

Ulrike und Klaus Tuchnitz

Helft Aleppo

Holger Winter

Ein kleiner Funke Hoffnung für die Menschen in Aleppo und andernorts. Wir beten dafür, dass die Hoffnung in "fast" aussichtsloser Lage nie endet.

Torsten

Engel schlafen nicht


Möge diese Spende den Kindern und Notleidenden helfen und die vielen Hilfskräfte unterstützen bei ihrer wertvollen Arbeit vor Ort

Michael

Ich hoffe dieser Wahnsinn in Alleppo wird bald aufhören


wer die Bilder von Aleppo sieht und da vorbeisehen kann, der ist kein Mensch mit einer humanitären Einstellung

Reinhard Weidinger

Natürlich wäre es besser, wenn die UN eingreifen und Halap (Aleppo), Dair az zaur im Osten, Dara im Süden und vielen andere Städte mit Hungernden evakuieren würden. Sie machen es nicht. Natürlich wäre es gut, wenn die "Deutsche Ortskirche" mit ihren satten Kirchensteuereinnahmen mehr für MISEREOR tun würde. Sie machen es aber nur begrenzt. Also müssen wir MISEREOR direkt helfen.

Alfred B. aus Cloppenburg

Ronja (4 Jahre alt) mag Kinder gern.Sie wünscht sich: "dass die Kinder in Syrien wieder Spass haben können."

Diana Niels und Ronja

Das ist toll was die Brüder da leisten. May they also be safe.


Danke an die Helfer vor Ort. Viel Mut und Kraft, möge diese Spende etwas dazu beitragen, den Menschen in Syrien zu helfen.

Michael

Meine Frau und ich spenden anlässlich unseres Hochzeitstages für die Menschen in Aleppo.

D. + G. Wolf

Für den Frieden. Damit die Liebe gewinnt.

Petra Grycová

Helfen Sie den Menschen in Syrien!


Spenden ist ein Mittel die persönliche Hilflosigkeit zu bekämpfen. Ich hoffe inständig, Sie schaffen es, die Hilflosigkeit der tatsächlich Hilflosen zu lindern.


Ich bin sehr berührt, dass die Franziskaner in Aleppo bleiben und helfen. Ich schließe sie ins Gebet ein und wünsche ihnen viel Kraft. Ich hoffe so sehr, dass alle Beteiligten und die Weltgemeinschaft eine Lösung für ein Ende dieses sinnlosen Krieges finden. Allen aus Syrien Geflüchteten wünsche ich, dass sie in der Fremde willkommen sind und ein klein wenig Heimat finden.

Regina Bayer- Haselberger

Hilf auch DU!

Heike Stephan

Auch wenn meine Spende nur "ein Tropfen auf den heissen Stein" in Aleppo sein kann, hoffentlich hilft sie ein klein wenig. Wann ist endlich eine friedliche politische Lösung für diese gebeutelte Land in Sicht?!

Winfried M.

Das Leid der Menschen in Syrien macht mich schon betroffen, da möchte wenigsten einen kleinen Beitrag zur Hilfe leisten.

Robert Will

Wir alle leben auf der einen Erde, Grenzen sind nur von Menschen gemacht. Daher sehe ich auch eine gemeinsame Verantwortung, denen zu helfen, die sich in solch unvorstellbarer Not befinden. ich hoffe meine Spende hilft ein wenig, Ihre wertvolle Arbeit u. a. in Alleppo zu unterstützen.Bärbel Kürschner-Barlianto

Bärbel Kürscher-Barlianto

aus vielen kleinen Spenden wird eine große Spende und die kann helfen !!!


Mr. Assad and Mr. Putin: stop bombing Aleppo immediately, you are killing inoccent children of Syria - this is not the way to combat terrorists.


Damit die Hoffnung in Aleppo erhalten bleibt

Hans H Linnenberg

Wer kann was dafür wann und wo er / sie geboren ist?

RS

Mit ein wenig Barmgherzigkeit und einer kleinen Geldspende können wir viel Gutes tun.

Marianne H.

unvorstellbar, was 4000 kilometer entfernt von uns passiert…. und danke, dass wir in wohlstand und frieden leben dürfen - wir dürfen die anderen dabei nicht vergessen...

markus friebe

Wir sind so reich beschenkt, das wir uns nur noch dadurch beschenken, in dem wir unseren Reichtum mit den Bedrohten und Armen dieser Welt teilen.

Reimund Wolf

Diese Spende ist für mich ein Leichtes - Ich bewundere alle, die auf viel schwierigere Art und Weise helfen!!

Michael G.

Mir tut die Bevölkerung unendlich leid. Ich möchte wenigstens ein klein bissel helfen.

C. Duff-Br.

Ich habe vor kurzem auf FB gelesen, dass "die Kirche" nichts tut für Syrien und Aleppo. Ich habe dann geschrieben, dass diese Leute am längsten ausharren. Danke an alle Helfer vor Ort.

Isolde Rader

Wir sollten uns die Bilder aus Aleppo viel öfters ansehen, denn das geht jeden etwas an. Die Welt muss hinsehen, was dort geschieht!


Helft den Kindern in Aleppo

Poca Noccio

Ich wünsche mir, dass dieser sinnlose Krieg endlich endet und alle Menschen Hilfte bekommen für ein menschenwürdiges Leben und alles Zerstörte wieder aufgebaut wird

B.DeLeo

Ich spende, weil ich als Christ den Menschen in Syrien helfen möchte.

Sebastian Sellinat

Die Pracht, die Sucht nach Ruhm und die Mehrung der Reichtümer gleichen den Pflanzen, durch Regen genährt, deren Wachstum den Landmann erfreut, die aber dann dürr und welk und zulest verdorrte Stoppeln werden! Möge Gott Sie für ihre Werke belohnen.

Nour

Spenden-aktion von Alexander 7ten Geburtstag!

Alexander

Als Geburtstagsgeschenk für Herrn Prof Georg Duda!

Prof Georg Duda

Wir hoffen das wir durch die Spende ein wenig helfen können

Sezen & Hakan G.

Verschließt nicht Eure Augen. WC54

wc54

Spende auf Wunsch des Goldhochzeitspaar Christel und Peter Weinbach, Breckerfeld

Christel und Peter Weinbach

Die Menschen trinken heisses Wasser mit Blättern, schlachten Hunde und Katzen. Kinder sterben an Unterernährung. Wir können hier nicht mit ruhigem Gewissen unser normales Leben weiterführen während diese Menschen leiden.

Neslihan Ucar

Viel wichtiger als die Unterstützung in D ist es, die Lebensbedingungen in den Herkunftsländern zu verbessern und zwar für alle Menschen, unabhängig von ihrer Religion.

Rainer Strauß

Viele kleine Leute, an vielen kleinen Orten, die viele kleine Schritte tun, können das Gesicht der Welt verändern!

Anna

Die Menschen bauen zu viele Mauern und zu wenig Brücken. (Isaac Newton)

Luisa Horn

Bei aller Diskussion um die Flüchtlinge hier bei uns dürfen wir die Menschen niemals vergessen, die dort geblieben sind und nicht mehr weiter wissen!

Hajo Pfeifer

Die Menschen in Syrien unterstützen, heißt für mich das Überleben sichern und Fluchtursachen bekämpfen.

Martin Schmid-Keimburg

our God is healer

js

Wenn jeder ein bisschen gibt, kann man gemeinsam viel bewegen.

Katharina H.

Wann wenn nicht jetzt, wer wenn nicht wir?

J. Filter

Es ist Wahnsinn warum so viele Menschen sterben müssen damit usa ihre Ziele im nahen Osten erreicht.

Arthur

Wir sollten schauen was wir haben und nicht auf höchstem Niveau jammern - dann ist ein wenig Geben nicht so schwer. Für viele Menschen ist das Wenige aber Alles.

J. Rehaag

In vergangenen Tagen denken viele an die Flüchtlinge, die gerade bei uns eintreffen. Doch wer denkt an die in den Kriegsgebieten zurückgebliebenen Menschen? Gerade SIE brauchen unsere Hilfe!

Magdalena M.

Das Leben findet seinen Weg.

Matthias Köhler

Danke an alle die in Aleppo durchhalten und den Menschen in Ihrer Not zur Seite stehen.


Mögen alle Menschen in Frieden und Freiheit leben.


Wenn 60.000 Menschen dafür essen können, verzichte ich gerne einmal auf eine Pizza.

BB

Immer auf Kurs bleiben!

Peter Köhler

Mein Motto: Wenn tausend kleine Leute an tausend kleinen Orten tausend kleine Dinge tun, lässt sich die Welt verändern. Lasst uns die kleinen Dinge angehen, Hier und wo Menschen in Not sind.

Ursula Radwan

Helft alle mit! Die Menschen in Syrien brauchen unsere Hilfe!

Sandra Pohl

Ich glaube an das Gute in einem Jeden von uns und dass wir gemeinsam etwas erreichen können!

Julia Kron

Pro eigenes Lebensjahr 1 Euro sollte eigentlich bei jedem drin sein

RA Karl-Heinz Unger

In jedem Mensch steckt das Gute, man muss es aber aktivieren... Teit es, so lange es zu teilen gibt und es wir Euch nichts fehlen...

Andreas

Zuerst ist der Gedanke da, was kann ich mit meiner kleinen Spende bewirken, aber vielleicht ist gerade das, was wir geben können, Ausdruck unserer Menschlichkeit und Hoffnung für unsere Welt.

Odilo Gerz

Angesichts des Elends auf dieser Welt, scheint mir die Abgabe einer Spende ein geradezu hilflos erscheinendes Zeichen zu sein. Ich vertraue aber darauf, daß auch eine solche Gabe mit Gottes Hilfe und Segen den Menschen ein wenig weiterhilft.

Schimmelreiter

Helfen, wo es am Nötigsten ist...

Tanja R.B.

Anpacken und vor Ort unterstützen ist besser als dumme Stammtisch-Agitation radikaler Parteien im Sinne von "auf Flüchtlinge schießen".

C.Ebert

Es ist besser vor Ort zu helfen.

C&O L.

Sehen Sie bitte nur nicht die Not der Flüchtlinge, die nach Europa gelangt sind, sondern auch die bittere Not derjenigen, die es aus den Krisengebieten heraus nicht aus eigener Kraft schaffen können. Spenden Sie vor allem für diese Menschen! Misereor-Partner-Organisationen können helfen, dort das Leid zu lindern.

Roland Bühl

Für viele ist es möglich zu spenden. Es ist m. E. oberste Pflicht der Mitmenschlichkeit zu helfen. Wir sollen alle dankbar sein, dass kein Krieg in unserem Lande herrscht. Alle Menschen sind gleich wertvoll egal welcher Nationalität und Religion.Die Bilder aus den belagerten Städten sind unerträglich.

Eva Arbesmeier

Ich hoffe, dass sehr viele Menschen für die Notleidenden spenden

Christine Thurecht

Es ist traurig daß man nicht friedlich nebeneinander leben kann!

Alois Huber

Menschlichkeit heißt teilen.

Andrea Scheiner

Spendet, um Menschen zu retten!

Hedi und Klaus, Trier

Selbst mit wenig Geld kann man viel bewegen


Nur die Hilfe vor Ort kann das Flüchtlingselend reduzieren!

Gebhard Baulig

Wir danken allen, die unserem Adventsmarkt zu einer so großen Spendensumme verholfen haben. Und wünschen den betroffenen in den Krisengebieten, dass sie ein wenig an Hoffnung und Lebensqualität dadurch gewinnen können.

DPSG St. Maria Magdalena Sonsbeck

Es ist wichtig den Syrischen Flüchtlingen zu helfen, vor Ort, da wo andere Nachbar-Staaten (Libanon und Jordanien) ebenso wenig Mittel haben und dennoch die Grenzen offen lassen ! Helft den Nachbarn von Khalil Gibran !


Dieses Jahr habe ich nur Tempopäckle verschenkt - mit der Botschaft: Das Geld das ich die letzten Jahre für Geschenke ausgegeben habe gehen dieses Jahr gesammelt an Flüchtlingskinder. Wir haben doch alles!

Anke Buchfink

Mögen wir alle Mitgefühl, Respekt und Liebe füreinander haben.


Liebe Leute, spendet auch Geld!


Mir ist wichtig, den Menschen dort zu helfen, von wo sie fliehen,weil das Leben an diesen Orten fast unmöglich geworden ist.

Karl-Heinz G.

Ich hoffe, dass die Politik endlich anfängt humanitäre Hilfe zu leisten. So lange können wir nicht warten.

Julia B. aus Bremen

ich wünsche den vielen Menschen, die Schreckliches erlebt haben, die Möglichkeit, in ihrem Land oder in der Region bleiben zu können und eines hoffentlich baldigen Tages wieder in die Heimat zu kommen. Das Leben ist dort am schönsten, wo man sich zugehörig fühlt.

stefanie s.

Dort helfen, wo die Not entsteht !

Hans-Josef Hambloch

Ich hoffe das Geld kommt an der richtigen Stelle an und kann sinnvoll eingesetzt werden.

Lea F.