Misereor - Ihr Hilfswerk
Suche schließen
Suchen nach:
    Top-Ergebnisse:
      Suchen in:

      Veranstaltungen

      Hier finden Sie Veranstaltungen und Termine von MISEREOR deutschlandweit.


      Veranstaltung

      Tödlicher Dammbruch in Brasilien: Welche Verantwortung tragen deutsche Unternehmen?

      17. Oktober 2019, 19:30 Uhr, Hochschule für Philosophie, Kaulbachstraße 31a, München

      Der Dammbruch einer Eisenerzmine im brasilianischen Brumadinho im Januar 2019 tötete mehr als 270 Menschen. Giftiger Minenschlamm verseuchte große Teile es Flusses Paraopeba und damit das Trinkwasser tausender Menschen. Ein Podiumsgespräch mit Gästen aus Brasilien über die Folgen des Dammbruchs und die Verpflichtungen von Unternehmen.

      Weitere Informationen


      Veranstaltung

      Vielfalt schaffen! Mit Agrarökologie globale Krisen überwinden

      22.10.2019, 19 Uhr, Heinrich-Böll-Stiftung Berlin, Schumannstraße 8

      Artensterben, Klimakrise und immer mehr hungernde Menschen weltweit – die Ergebnisse aktueller internationaler Berichte zeigen, wie die Landwirtschaft seit Jahrzehnten die globalen ökologischen und sozialen Krisen verschärft. Wir laden ein zur Diskussion mit Experten und Expertinnen aus Zivilgesellschaft, Wissenschaft, UN-Organisationen und deutscher Politik.

      Weitere Informationen


      Veranstaltung

      Tödlicher Dammbruch in Brasilien: Welche Verantwortung tragen deutsche Unternehmen?

      22.10.2019, 19 Uhr, Tagungswerk, Lindenstr. 85, Berlin

      Der Dammbruch einer Eisenerzmine im brasilianischen Brumadinho im Januar 2019 tötete mehr als 270 Menschen. Giftiger Minenschlamm verseuchte Gewässer und damit das Trinkwasser tausender Menschen. Diskussionsveranstaltung über die Folgen des Dammbruchs und die Verpflichtungen von Unternehmen.

      Weitere Informationen


      Veranstaltung

      Amazonien-Synode aus erster Hand

      28.10.2019, 16-22 Uhr, Katholische Akademie, Kardinal Wendel Haus, München

      Von 6. bis 27. Oktober tagt im Vatikan die Amazonien-Synode, die „neue Wege für die Kirche und eine ganzheitliche Ökologie“ suchen will. Tags darauf trifft sich Kardinal Reinhard Marx mit Gästen aus Ecuador, dem Partnerland des Erzbistums, in der Katholischen Akademie – aus mehreren Gründen ein spannender Abend.

      Weitere Informationen


      Veranstaltung

      Reflexionen nach der Synode

      28.10.2019, 19-21 Uhr, Haus am Dom, Frankfurt

      Bischof Wilmar Santin, Brasilien und Prof. Dr. Paulo Suess, Brasilien, direkt von der Synode in Rom kommend, sowie Klima-Experte Prof. Dr. Ottmar Edenhofer, TU-Berlin/Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung, diskutieren, wie wir zu einer ganzheitlichen Ökologie kommen, die das Leben Amazoniens und das der ganzen Erde nachhaltig sichert.

      Weitere Informationen


      Veranstaltung

      Neue Wege für die Kirche und für eine ganzheitliche Ökologie

      30./31.10.2019, Salzburg

      Synodenteilnehmende und namhafte Expertinnen und Experten referieren bei dieser nachsynodalen Tagung zur Amazonien-Synode über dieses historische kirchliche Ereignis.

      Weitere Informationen


      Veranstaltung

      Partnerschaftsarbeit des Kolpingwerkes im Diözesanverband Hildesheim mit Brasilien

      01. - 03. November, Kolpingferienparadies Pferdeberg, Duderstadt

      Das Seminar wird über die aktuelle politische Situation Brasiliens mit Fokus auf die Minderheiten aber auch die Situation der Kleinbauernfamilien eingehen.
      Hintergrundinformationen zu den Großprojekten und den damit verbundenen Menschenrechtsverletzungen aber auch zu den Perspektiven junger BrasilianerInnen sollen aufgedeckt werden.

      Weitere Informationen


      Veranstaltung

      Warum uns die Amazonien-Synode betrifft

      02. November 2019, 14:00 - 17:30 Uhr, Bischöfliche Akademie Aachen

      In der Veranstaltung mit der Bischöflichen Akademie Aachen soll im Anschluss an die Amazonien-Synode eine fundierte Bilanz des synodalen Geschehens gezogen werden. Um Anmeldung bis drei Wochen vor Veranstaltungsbeginn wird gebeten.

      Weitere Informationen


      Studientag

      Impulse für Klimahandeln, Synodenumsetzung und Partnerschaft?

      03. November 2019, 12:30 - 18:00 Uhr, Bischöfliches Generalvikariat Trier

      Bischof Eugenio Coter, der das panamazonische kirchliche Netzwerk REPAM in Bolivien leitet, Karl Burgler, langjährigenr Bischof des Vikariats Reyes, und P. Michael Heinz,  Hauptgeschäftsführer von Adveniat berichten als Teilnehmer der Amazonas-Synode im direkten Anschluss an die Beratungen in Rom über die Ergebnisse.

      Weitere Informationen


      Veranstaltung

      Die Amazonassynode - Ein Werkstattbericht

      04. November 2019, 19.00 Uhr, Tagungshaus Sankt Ulrich, Kappelberg 1, Augsburg

      Das riesige zusammenhängende Gebiet des Amazonasregenwaldes ist unübertroffen in seiner Bedeutung für das Weltklima. Durch die politischen Veränderungen ist er als Lebensraum auch für die indigenen Völker bedroht. Welche Konsequenzen werden die pastoralen und kirchlichen Fragen, die im Synodenprogramm stehen, für uns haben?

      Weitere Informationen


      Veranstaltung

      Global Hingeschaut: STYX

      06.11.2019, 18 Uhr, Cineplex Aachen

      Das Netzwerk Nachhaltiges Aachen (NENA) lädt ein zur Filmreihe mit globalem Bezug. Am 06.11 wird der Film "STYX" präsentiert. Die Ärztin Rike erblickt während einer Fahrt auf See ein sinkendes Boot voller Geflüchteter, die zu ertrinken drohen. Ein Film am Puls der Zeit, der verstört und dennoch Hoffnung sät.

      Expertinnen, Informationsstände und eine moderierte Diskussion begleiten die Filmvorführung.

      Programm der 2. Jahreshälte 2019


      Fachtagung

      Wege einer ökologischen Umkehr - Die Herausforderungen der Amazonien-Synode

      06. bis 08. November 2019, Burkadushaus Würzburg

      Das Gebiet des Amazonasregenwaldes ist unübertroffen in seiner Bedeutung für das Weltklima. Durch die politischen Veränderungen und die wirtschaftliche Expansion in Lateinamerika ist er dramatisch bedroht. 

      Während der Tagung wollen wir mit Synodenteilnehmenden ins Gespräch kommen, die Ergebnisse diskutieren und für unseren Kontext konkretisieren.

      Weitere Informationen


      Veranstaltung

      Neue Wege für die Kirche und eine ganzheitliche Ökologie

      09. 11. 2019, 9.00  - 17.00 Uhr, Burkadushaus Würzburg

      Die Tagung möchte die Themenstellung und die Ergebnisse der Amazonas-Synode in den Blick nehmen und auch für unsere kirchliche und gesellschaftliche Situation in Deutschland diskutieren.

      Weitere Informationen


      Save the date

      Matinée der Visionäre

      17. November 2019, 11 Uhr, Bayerischer Hof

      Nehmen wir das Jahr 2030 als Zielvorgabe: Was sollten wir bis dahin für unsere Welt geschafft haben? Was wünschen wir uns für die Zukunft unserer Kinder? Worin liegt unser Beitrag für den Erhalt einer lebenswerten Welt? Diesen Fragen und noch vielen mehr, wollen MISEREOR und die Abendzeitung München gemeinsam mit Ihnen bei der Matinee der Visionäre nachgehen.

      Save the date
       



      Veranstaltung

      Global Hingeschaut: Zeit für Utopien

      04.12.2019, 18 Uhr, Cineplex Aachen

      Das Netzwerk Nachhaltiges Aachen (NENA) lädt ein zur Filmreihe mit globalem Bezug. Am 04.12 wird der Film "Zeit für Utopien" präsentiert. Wie ist urbanes Wohnen energieffizient möglich? Wie wird ein Smartphone fair produziert? Wie funktioniert eine Teefabrik in Selbstverwaltung? Der Film gibt Antworten und stellt Menschen und Initiativen vor, die umdenken wollen.

      Expertinnen, Informationsstände und eine moderierte Diskussion begleiten die Filmvorführung.

      Programm der 2. Jahreshälte 2019


      Veranstaltung

      Den Schrei der Völker hören - Lateinamerikakongress

      10. bis 11. Januar 2020, Ausbildungshotel St. Theresia, München

      Viele Völker Lateinamerikas leben tagtäglich unter ökologischen und sozialen Herausforderungen, die mit dem Lebensstil und Wirtschaften in Deutschland mittelbar zusammenhängen. Der Kongress lädt zum Dialog auf Augenhöhe über Zukunftswege ein. Wir brauchen neue Denkweisen, damit wir Teil des Wandels werden.

      Weitere Informationen stehen ab Ende Oktober zur Verfügung.

       


      Veranstaltung

      Kolumbien Partnerschaft Konkret: Dialogtagung "Nachhaltigkeit"

      07. März 2020, MISEREOR, Mozartstraße 9, Aachen

      Im Rahmen der Kolumbien-Partnerschaft des Bistums Aachen findet die 2. Dialogtagung statt. Im Jahr 2020 steht sie unter dem Thema "Nachhaltigkeit". Ziel ist es, Zusammenhänge und Parallelen zwischen Kolumbien und dem Bistum Aachen aufzuzeigen.

      Weitere Informationen

       


      Treffen Sie MISEREOR!

      MISEREOR-Mitarbeiter bieten Vorträge und Workshops an. Gerne empfangen wir Sie als Besucher auch in der Geschäftsstelle in Aachen, im Büro Berlin oder in der Arbeitsstelle München.

      Diskutieren Sie mit uns über Themen der Entwicklungszusammenarbeit oder erkunden Sie die MISEREOR-Geschäftsstelle. Natürlich informieren wir Sie auch gerne über Projekte, die Sie unterstützen können. Wir freuen uns, Sie kennenzulernen!
      Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann schicken Sie uns eine Anfrage per E-Mail