Misereor - Ihr Hilfswerk
Suche schließen
Suchen nach:
    Top-Ergebnisse:
      Suchen in:

      Projekte der Fastenaktion 2022

      In Bangladesch und auf den Philippinen setzen MISEREOR-Partnerorganisationen alles daran, die Schalter hin zu einer gerechteren klimafreundlichen Welt umzulegen. Unterstützen Sie diese Arbeit mit Ihrer Spende!


      Ich unterstütze dieses Projekt
      1 Kommentare
      8 Menschen haben schon
      270 € online gespendet!

      In der Fastenaktion 2022 erzählt MISEREOR unter dem Leitwort "Es geht! Gerecht." Geschichten – aus Bangladesch und von den Philippinen. Sie zeigen ermutigend auf, wie eine klimagerechtere Welt aussehen und erreicht werden kann.


      Story von den Philippinen

      Die Organisation IDIS (Interfacing Development Interventions for Sustainability) setzt sich ein für urbane ökologische Fragestellungen, wie nachhaltige Mobilität und mehr „Grün in der Stadt“. Mit diesen Themen begeistert IDIS auch junge Menschen, sich für ökologische und klimagerechte Entwicklungen in ihrer Stadt engagieren.

      Für Klimagerechtigkeit einzutreten ist eine harte und inspirierende Sache. Hart, weil man gegen große Persönlichkeiten und Konzerne kämpfen [...] muss [...]. Inspirierend, weil es viele Bewegungen gibt, die sich lokal und global für Klimagerechtigkeit einsetzen [...].

      Mark Penalver, IDIS


      Story aus Bangladesch

      Die Organisation BARCIK (Bangladesh Resource Center for Indigenous Knowledge) arbeitet mit Klimaflüchtlingen in Dhaka und unterstützt sie dabei, ein würdiges Leben in der Stadt zu entfalten. Barcik kennt die Lebenssituation in den Herkunftsregionen der Menschen, und kann daher direkt anknüpfen und dabei mithelfen, dass die Betroffenen ihr Selbstwertgefühl stärken und die neue Lebenssituation meistern.

      Seitdem ich BARCIK kenne, kann ich [...] viel über die wichtigen Dinge des Lebens lernen. Wir wurden über unsere Rechte aufgeklärt, über den Klimawandel und seine Ursachen sowie über die Gefahren, denen wir durch potentielle Naturkatastrophen ausgesetzt sind und wie wir mit diesen Gefahren umgehen können.

      Borsha Moni


      Die Projektarbeit in Bildern



      Ich unterstütze die Fastenaktion
      EINMALIG
      MONATLICH
      17 € 54 € 65 € 150 €
      Mit 54 € können drei Familien in einem Armenviertel an einer Schulung zum sicheren Verhalten im Katastrophenfall teilnehmen.
      Spenden per Überweisung: IBAN DE75 3706 0193 0000 1010 10 BIC GENODED1PAX Pax-Bank Aaachen

      Das Bischöfliche Hilfswerk MISEREOR e. V. ist wegen Förderung der Entwicklungszusammenarbeit nach dem Freistellungsbescheid des Finanzamtes Aachen-Stadt, Steuer-Nr. 201/5900/5748, vom 28.09.2021 für das Jahr 2020 nach § 5 Abs. 1 Nr. 9 des Körperschaftsteuergesetzes von der Körperschaftsteuer befreit.


      Klimafakten Philippinen und Bolivien

      Philippinen

      Einwohnerzahl: 107,4 Millionen
      Pro Kopf - Emissionen: 2,2t
      Betroffene vom Meeresspiegelanstieg bei Erderhitzung von 2°: 7 Millionen Menschen


      Bangladesch

      Einwohnerzahl: 167,3 Millionen
      Pro Kopf-Emissionen: 1,8t
      Betroffene vom Meeresspiegelanstieg bei Erderhitzung von 2°: 12 Millionen Menschen


      Wir unterstützen Menschen seit 1958 dort, wo die Armut am größten ist – unabhängig von Glauben, Kultur oder Hautfarbe.

      Dank Ihrer Hilfe konnten wir über 109.000 Projekte in mehr als 100 Ländern in Asien, Afrika und Lateinamerika fördern.

      Mit bisher mehr als 6,6 Milliarden Euro haben wir Menschen weltweit unterstützt, ihr Leben aus eigener Kraft nachhaltig zu verändern.


      Kommentare unserer Spenderinnen und Spender


      Ich freue mich dass wir auch in dieser Fastenzeit wieder mit vielen kleinen Gesten spürbar machen: Gemeinsam geht es anders.

      Lena

      „Beten, fasten, Almosen geben“

      Artur

      Eine tolle Aktion, die ich gerne unterstütze!

      Stephan W

      Liebes Team , gerne unterstütze ich die Fastenanktion 2021

      Christian Borowski

      Gott hilft und heilt! Immer wenn man ihn bittet.

      Iuncus

      In der Fastenzeit verzichte ich auf Spezi. Das eingesparte Geld spende ich. Seit Aschermittwoch habe ich bereits auf 2 Kästen verzichtet.

      Martin

      Durch Gebet und geringe finanzielle Unterstützung können wir viel verändern.

      Johannes

      Am besten finde ich, dass alle zwei bis drei Monate ein Projektbericht mit ganz konkreten Zahlen verschickt wird. So weiß man nicht nur, wo die Spende hingeht, sondern auch, wöfür sie tatsächlich verwendet wird

      BS

      Es ist wichtig, in solchen Zeiten nicht nur an sich, sondern auch an andere denken.

      Heide Trieb

      Sehr sinnvolles Projekt. Gutes Gelingen.

      Anja v. Reth

      Immer freundlich sein


      Naturschutz beginnt bei der Unterstützung der kleinen Bauern, und ist als Christ eine Pflicht.


      Ich möchte mithelfen Hunger und Armut in der Welt zu bekämpfen

      Thomas

      Die Skandale sind furchtbar und vergällen offensichtlich die Freude am Glauben und der Kirche. Aber die Skandale sind nicht alles. Auch das ist unsere Kirche, die voll Fürsorge und Liebe gegenüber den Ärmsten ist. Ich bin dankbar, dass es all die Helfer gibt und die Möglichkeit habe, Sie wenigstens durch eine kleine Spende in Ihrer Arbeit zu unterstützen. Gott segne Sie alle und die, denen Sie helfen.

      Stephan

      Ein kleiner Stein, aber eben auch ein Stein


      Toll Elmo.

      Spende von Lio und Eltern.

      Unsere Grundschule Stella Maris hat 281 Schüler*innen. Zweimal im Jahr sammeln wir für die kirchlichen Hilfswerke: In der Adventszeit für die Sternsinger und in der Fastenzeit für Misereor. Wenn wir uns fröhlich auf die Feste Weihnachten und Ostern vorbereiten, wollen wir auch an die denken, denen es nicht so gut geht wie uns. 330 € sind in diesem außergewöhnlichen Jahr unser Beitrag, damit die Welt ein Stückchen besser wird.

      Detlef Suermann, Schulleiter

      Ich spende, damit alle Menschen eine Chance auf eine lebenswerte Zukunft haben.

      Sophie

      nein


      Wir sind dankbar das es uns gut geht und gesund sind. Mit diesem Beitrag möchten wir ein bisschen anderen Menschen helfen.

      Andrea und Ulrich

      Frohe Ostern 2021!

      jb

      Schön, dass dieses Projekt sowohl den indigenen Menschen als auch dem Regenwald, also dem Weltklima hilft!

      Iris

      Das Geld hat meine Tochter (3Jahre) in der Familie gesammelt

      Sabrina T.