Misereor - Ihr Hilfswerk
Suche schließen
Suchen nach:
    Top-Ergebnisse:
      Suchen in:

      Spendenprojekt in Bangladesch: Hoffnung für Rohingya-Geflüchtete

      Ich unterstütze dieses Projekt mit meiner Spende
      1 Kommentare
      1 Menschen haben schon
      20 € online gespendet!

      Hoffnung für Rohingya-Geflüchtete: Nach der Flucht aus Myanmar erhalten Frauen durch Aus-und Weiterbildung Chancen auf eine neue Existenz.

      Die Lebensumstände der muslimischen Rohingya sind dramatisch: In ihrer Heimat im buddhistisch dominierten Myanmar an der Grenze zu Bangladesch wurden ihre Häuser abgebrannt, Familien vertrieben und Frauen vergewaltigt.

      Die 17-jährige Noor Kaida ist eine der Vertriebenen. Sie lebt nun in Bangladesch in Kutupalong, dem größten Flüchtlingslager der Welt. Die Zustände dort sind erschreckend. Die Rohingya dürfen die Camps nicht verlassen und es gibt kaum Einkommenschancen. Durch einen verheerenden Großbrand im März 2021 wurden 90.000 Menschen obdachlos. Und hatten wieder alles verloren.

      Die MISEREOR-Partnerorganisation Uttaran unterstützt die geflüchteten Rohingya durch Aus- und Weiterbildung. Dies ist nach dem Brand doppelt wichtig. Uttaran bezieht die Dorfbewohnerinnen und -bewohner aus angrenzenden Orten ein. Vier Begegnungszentren sorgen für einen friedvollen Austausch zwischen der lokalen Bevölkerung und den Geflüchteten. Noor Kaida erzählt begeistert von ihrem Nähkurs: „Wenn uns Frauen diese Ausbildung ermöglicht wird, dann finden wir einen Weg, Geld zu verdienen und auf eigenen Füßen zu stehen.“

      Ich unterstütze dieses Projekt mit meiner Spende
      1 Kommentare
      1 Menschen haben schon
      20 € online gespendet!

      Video zum Spendenprojekt


      Unser Güte-Siegel

      Das Deutsche Zentralinstitut für soziale Fragen DZI bescheinigt MISEREOR den verantwortungsvollen und effizienten Umgang mit Spenden.

      Verwendung

      Im Jahr 2020 dienten 93,7 % unserer Ausgaben der Projekt-, Kampagnen- und Bildungsarbeit. 6,3 % verwendeten wir für Werbung und Verwaltung.

      Steuer

      Das Finanzamt akzeptiert Ihren Zahlungsbeleg bis 300 Euro als Zuwendungsbestätigung. Unabhängig von dieser Regelung erhalten Sie von uns für Ihre Spende ab 25 Euro eine Zuwendungsbestätigung.
      Jetzt Ihre Steuer-Ersparnis berechnen

      Das Bischöfliche Hilfswerk MISEREOR e. V. ist wegen Förderung der Entwicklungszusammenarbeit nach dem Freistellungsbescheid des Finanzamtes Aachen-Stadt, Steuer-Nr. 201/5900/5748, vom 28.09.2021 für das Jahr 2020 nach § 5 Abs. 1 Nr. 9 des Körperschaftsteuergesetzes von der Körperschaftsteuer befreit.


      Kommentare unserer Spenderinnen und Spender


      Zusammen erreicht man sehr viel!

      Doris