Lesen, Schreiben und Rechnen: Inhalte, die für den Alltag der Kinder wichtig sind.
Lesen, Schreiben und Rechnen: Inhalte, die für den Alltag der Kinder wichtig sind.
Spendenprojekt

Afghanistan - Alternatives Schulprojekt mit fortschrittlicher Pädagogik

Ich unterstütze dieses Projekt 0 Kommentare
31 Menschen haben schon
4278 € online gespendet!

Mit Ihrer Spende macht MISEREOR wohnortnahen Unterricht möglich. Von den kurzen Schulwegen profitieren besonders die Mädchen. Mit alltagstauglichen  Inhalten macht Lesen, Schreiben und Rechnen Spaß.

In Afghanistan können viele Menschen weder lesen noch schreiben. Das liegt auch am staatlichen Schulsystem, das auf große Schulen an zentralen Orten setzt. Für viele Mädchen und Jungen ist der Schulweg zu weit. Der Unterrichtsstoff hat mit dem Alltag der armen Menschen in Afghanistan oft wenig zu tun.

Projektpartner in Afghanistan ist die Initiative OFARIN des deutschen Entwicklungshelfers Dr. Peter Schwittek. Sie bietet Unterricht dort an, wo die Menschen leben. Ihre Lehrer unterrichten Lesen, Schreiben und Rechnen mit Inhalten, die für den Alltag der Kinder wichtig sind.

Lernen im traditionellen Umfeld

Die Kinder aus armen Stadtteilen Kabuls und entlegenen Dörfer kommen gerne in den Unterricht. Hier dürfen sie wie zu Hause in ihrer traditionellen Kleidung auf dem Boden sitzen. Die Lehrer unterrichten jeden Tag 90 Minuten, vormittags die Jungen, nachmittags die Mädchen.

Ein fortschrittliches Schulprojekt

An staatlichen Schulen wird nur auswendig gelernt. In diesem MISEREOR-Schulprojekt, mit seinen fortschrittlichen Methoden verstehen die Mädchen und Jungen den Schulstoff leicht. Sie lernen schnell, selbständig damit umzugehen.

Für Mädchen ist die Schule besonders wichtig

MISEREOR-Partner OFARIN nutzt Räume in Moscheen oder Privatwohnungen. So findet der Unterricht nahe am Zuhause der Kinder statt. Damit ist Bildung auch für Mädchen möglich, die in Afghanistan nicht unbeaufsichtigt aus dem Haus gehen dürfen.

Fortschrittliche Pädagogik für Afghanistan

Im Rahmen des Projektes werden auch neue Schulbücher konzipiert, um den Unterricht anschaulich und lebensnah zu gestalten. Eltern und Kinder schätzen das Schulprogramm sehr, wie die hohen Schülerzahlen zeigen.

Schenken Sie jetzt mit Ihrer Spende Mädchen und Jungen eine solide Grundbildung.


Ich unterstütze dieses Projekt
EINMALIG
MONATLICH
30 € 75 € 100 € 540 €  €
Verstehen statt nur auswendig lernen – der Schulbesuch eines Kindes kostet 75 € pro Jahr.
Spenden per Überweisung:      IBAN DE75 3706 0193 0000 1010 10      BIC GENODED1PAX     Pax-Bank Aachen     Betreff: P30702 Afghanistan

Das Land und unsere Partner

Afghanistan

MISEREOR ist seit 1970 in Afghanistan tätig. In den letzten beiden Jahren wurden 10 Projekte mit 4,8 Millionen Euro neu bewilligt. Schwerpunkte unserer Arbeit sind Bildungs- und Gesundheitsarbeit.

Projektpartner vor Ort

MISEREOR arbeitet in Afghanistan mit der "Organisation zur Förderung afghanischer regionaler Initiativen und Nachbarschaftshilfen" (OFARIN) zusammen. "Ofarin" bedeutet in den afghanischen Landessprachen "prima" oder "gut gemacht". Der deutsche Entwicklungshelfer Dr. Peter Schwittek arbeitet seit über 30 Jahren in Afghanistan und ist seitdem Projektpartner von MISEREOR.

OFARIN Projektpartner
Dr. Peter Schwittek © MISEREOR

Was kann ich tun?

Haben Sie Fragen?

Spenden sammeln
Unterstützen Sie dieses Projekt mit einer Spendenaktion. Wir helfen gerne dabei!

Es kommt vor, dass für ein Spendenprojekt mehr Spenden eingehen, als MISEREOR bewilligt hat. Spendenprojekte stehen beispielhaft für die Arbeit in den von MISEREOR-geförderten Projekten weltweit. Sollte das Spendenaufkommen höher als die Summe sein, die MISEREOR mit den Projektträgern vereinbart hat, schreiben wir deshalb den Überschuss Projekten mit ähnlichem Konzept gut.