Foto: Kai Pfaffenbach/Reuters
Nothilfe

Irak: Spenden für Flüchtlinge

Ich unterstütze Flüchtlinge im Nordirak 0 Kommentare
572 Menschen haben schon
104090 € online gespendet!

MISEREOR bittet dringend um Spenden für Flüchtlinge im Nordirak. Hier betreuen unsere einheimischen Partner die Menschen, die vor dem Terror der IS-Kämpfer geflohen sind. Die Helfer arbeiten unter schwierigsten Bedingungen - und zum Teil unter Einsatz ihres Lebens.

Auch wenn die IS-Milizen in einigen Dörfern und Städten besiegt wurden - das Leiden der Flüchtlinge ist noch lange nicht vorbei. Das hat MISEREOR-Geschäftsführer Martin Bröckelmann-Simon vor Ort eindrücklich erfahren. Zurück in die befreiten Dörfer können die Flüchtlinge noch lange nicht gehen, da sie unbewohnbar geworden sind. Die IS-Milizen zerstörten systematisch Häuser, Wege und Felder. Die Ruinen wurden teilweise stark vermint - an einen Wiederaufbau der Dörfer und Siedlungen ist momentan nicht zu denken.

Über die Partnerorganisation "Christian Aid Program Northern Iraq" CAPNI rund um Pater Emanuel unterstützt MISEREOR die Nothilfe für Flüchtlingsfamilien, die vor den IS-Milizen fliehen mussten. MISEREOR arbeitet seit 2003 mit CAPNI zusammen.


"Bei der großen Not der Flüchtlinge gibt es immer wieder auch Engel - einer  von ihnen ist Pater Emanuel mit seiner Hilfsorganisation CAPNI. Er leistet dort unglaubliche Hilfe."

Reinhold Beckmann
Moderator


So hilft unsere Partnerorganisation CAPNI

  • Nahrungsmittel, Medikamente und Wassertanks werden verteilt
  • medizinische und psychologische Betreuung wird geleistet
  • Schulunterricht für Kinder und Jugendliche findet statt

So hilft unsere Partnerorganisation Jiyan Foundation

  • Hilfspakete mit Nahrung, Decken, Seife und anderen überlebenswichtigen Dingen werden verteilt.
  • Kranke erhalten eine Behandlung.
  • Kinder und Jugendliche werden betreut.
  • Besonders traumatisierte Menschen erhalten eine psychotherapeutische Grundversorgung.

Seit 2012 unterstützt MISEREOR die Trauma-Arbeit mit Flüchtlingen im Nordirak. Die psycho-soziale Arbeit des Teams um den Psychotherapeuten Salah Ahmad ist für die Flüchtlinge immens wichtig. Die erlittenen Traumata sind unvorstellbar.

Im Dezember 2014 versorgten die beiden Partnerorganisationen CAPNI und Jiyan Foundation 10 000 eingeschlossene Menschen per Hubschrauber. Dabei transportierten sie 15 Tonnen dringend benötigte Hilfsgüter ins Sinjar-Gebirge.

Wir bitten weiterhin dringend um Spenden, um irakische und syrische Flüchtlinge im Nordirak unterstützen zu können.


Ich unterstütze Flüchtlinge im Nordirak
EINMALIG
MONATLICH
18 € 50 € 150 € 500 €  €
50 € kostet ein Lebensmittelpaket für eine fünfköpfige Familie
Spenden per Überweisung:      IBAN DE75 3706 0193 0000 1010 10      BIC GENODED1PAX      Pax-Bank Aachen    Betreff: S05162 Nordirak

MISEREOR ist wegen Förderung der Entwicklungszusammenarbeit nach dem letzten uns zugegangenen Freistellungsbescheid des Finanzamtes Aachen-Stadt, Steuer-Nummer 201/5900/5748,nach § 5 Abs.1 Nr. 9 des Körperschaftssteuergesetzes von der Körperschaftssteuer befreit.


Stand der Hilfe


Das Land und unsere Partner

Irak

Projektpartner vor Ort

MISEREOR arbeitet seit 2003 mit der Partnerorganisation "Christian Aid Program Northern Iraq" CAPNI zusammen.
Die Jiyan Foundation betreut Flüchtlinge aus Syrien vor allem in den beiden Flüchtlingslagern Barike und Domiz und dezentral im Nordirak.


Was kann ich tun?

Tragen Sie die Hilfe weiter
Informieren Sie mit Spendenplakaten, Spendendosen, Internet-Bannern oder in Ihrer E-Mail Signatur.