Aktuelle Spendenaufrufe

MISEREOR leistet Nothilfe im Katastrophenfall, setzt aber immer auch auf langfristige Hilfe zur Selbsthilfe. Denn Katastrophen haben viele Ursachen: extreme Naturereignisse, politische und soziale Krisen, Klimaveränderungen, Kriege und Konflikte. Unterstützen Sie uns mit Ihrer Spende!

Bangladesh Myanmar Attacks

Myanmar | Bangladesch

Hilfe für geflüchtete Rohingyas in Bangladesch

MISEREOR unterstützt die Versorgung der aus Myanmar geflüchteten muslimischen Rohingyas in den Flüchtlingscamps im angrenzenden Bangladesch.

Diese Nothilfe unterstützen

Indien, Nepal, BangladesCh

Fluthilfe in Asien

Über 40 Millionen Menschen leiden in diesem Jahr unter den besonders heftigen Monsunregen. Ihre Spende hilft den Opfern der Überschwemmuungen.

Diese Nothilfe unterstützen

 

 


Die 60-jährige Orge Denge Oda aus einem Dorf im Norden Kenias hat viele Tiere durch die Dürre verloren.

Nothilfe in AFRIKA

Hunger in Afrika

Im mehren Ländern Afrikas sind mehr als 50 Millionen Menschen von schweren Hungerkrisen betroffen. Unterstützen Sie uns mit Ihrer Spende!

Diese Nothilfe unterstützen

Küste im Wirbelsturm
Karibik und Mittelamerika

Hilfe nach den Naturkatastrophen

Wirbelstürme, Erdbeben, Hochwasser: Die Menschen in der Karibik und Mittelamerika durchleben eine Zeit voller Angst und Unsicherheit. So wie in Haiti, wo erst letzten Oktober Hurrikan Matthew wütete. Hier sind jetzt vor allem die Ärmsten von den schweren Überschwemmungen und Zerstörungen betroffen - eine Folge der Hurrikans, die in dieser Jahreszeit über Mittel-und Nordamerika hinwegziehen.

Anlässlich der vielen Naturkatastrophen stellen wir kurzfristig Mittel für Hilfsmaßnahmen in den verschiedenen Regionen bereit. Bitte unterstützen Sie diese Nothilfen MISEREORs mit Ihrer Spende. So können wir schnell und unkompliziert reagieren.

Jetzt spenden


Syrian Daily Life

Syrien

Überleben im Krieg

Nicht nur im kriegsverwüsteten Aleppo herrschen Tod, Zerstörung, Hunger und Verzweiflung. Helfen Sie mit Ihrer Spende!

Unterstützen Sie die Nothilfe

Ausladen von Hilfsgütern

Nothilfe im irak

Flucht vor Angst und Terror

MISEREOR bittet dringend um Spenden für Flüchtlinge im Nordirak. Hier betreuen unsere einheimischen Partner die Menschen, die vor dem Terror der IS-Kämpfer geflohen sind. Die Helfer arbeiten unter schwierigsten Bedingungen - und zum Teil unter Einsatz ihres Lebens.

Unterstützen Sie diese Nothilfe

Betreuung bei Schulaufgaben für Flüchtlinge im Libanon

Nothilfe im Libanon

Besondere Hilfe für Flüchtlingskinder

Kein Land nimmt so viele Menschen auf wie der kleine Libanon. Hier unterstützt MISEREOR vor allem die Hilfe für Flüchtlingskinder. Denn alle Kinder tragen die Erinnerungen an Flucht, Gewalt und Tod in sich.

Zur Nothilfe im Libanon


Langfristiger Wiederaufbau

Die schwersten Naturkatastrophen des letzten Jahrzehnts bleiben vielen bis heute in Erinnerung: Der Tsunami in Südasien im Jahr 2004, das schwere Erdbeben in Haiti im Jahr 2010 und zuletzt Taifun Haiyan auf den Philippinen. Vielleicht gehören Sie auch zu denjenigen, die damals für die Betroffenen gespendet haben? Nach diesen Katastrophen hat MISEREOR gemeinsam mit den Partnerorganisationen vor Ort den Übergang von der Soforthilfe zum Wiederaufbau gestaltet.
Bis heute setzt MISEREOR in den Katastrophenregionen die uns anvertrauten Spenden sorgfältig ein für langfristige Hilfe zur Selbsthilfe - dort, wo die Armut am größten ist.


Berichte zum Wiederaufbau im MISEREOR-Blog

Haiti: Mit dem Esel durchs Flussbett
Blog

Haiti: Mit dem Esel durchs Flussbett

Wiederaufbau im Katastrophengebiet: Wie die Architektin Sophie Marongiu den Erdbebenopfern in Haiti hilft. „Haben wir wirklich nur diesen einen Esel?“. Erschöpft...

Mehr


Nothilfe und Wiederaufbau

Publikation

Mit dem Orientierungsrahmen wird die Arbeit der entwicklungsorientierten Nothilfe beschrieben und...

Mehr Informationen

Das Produkt wird zum Bestellkorb hinzugefügt.


Ich spende anders.

Durch Ihre regelmäßige Spende ermöglichen Sie uns, in Notsituationen kurzfristig reagieren zu können.

Lernen Sie unsere langfristigen Spendenprojekte kennen

Den "Notgroschen" als Darlehen wirken lassen