Presse

Hier finden Sie aktuelle Informationen rund um die Arbeit von MISEREOR für Ihre Berichterstattung: Pressemitteilungen, Interviewpartner, Bild-, Video-, Ton- und Hintergrundmaterialien sowie Ihre direkten Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner aus dem Medienteam.


Aktuelle Pressemitteilungen von MISEREOR

Weltflüchtlingstag: Flüchtlingskrise spielt sich nicht in Europa ab

Aachen, 19. Juni 2018

Anlässlich des Weltflüchtlingstages am 20. Juni weist MISEREOR auf die dramatische Lebenssituation von Geflüchteten außerhalb von Europa hin. Sie leben unter unwürdigen Bedingungen in Flüchtlingscamps in Nahost, dem Tschad, Südsudan, Bangladesch oder Kolumbien.

Mehr

MISEREOR trauert um seinen früheren Geschäftsführer Dr. Ulrich Koch

Aachen, 15. Juni 2018

MISEREOR trauert um seinen langjährigen Geschäftsführer Dr. Ulrich Koch, der im Alter von 88 Jahren gestorben ist. Er war von 1959 bis 1995 für das in Aachen beheimatete Werk für Entwicklungszusammenarbeit tätig, davon ab 1974 als Geschäftsführer und Leiter der Abteilung "Projekte".

Mehr

Wenders: "Die Papst-Vision einer anderen Welt ist möglich"

Aachen, 15. Juni 2018

Vor der Vorführung seines neuen Werks "Papst Franziskus - Ein Mann seines Wortes" im Rahmen seiner Kinotour in Aachen hat der Filmemacher Wim Wenders die Zentrale von MISEREOR besucht.

Mehr

"Hunger in Afrika: Mutter mit Kind"

Mehrere Länder Afrikas steuern auf Hunger-Krise zu

Aachen, 04. Juni 2018

Wetterextreme und zunehmende Unsicherheit in Teilen der Sahel-Zone, anhaltende Regenfälle in Kenia und hohe Lebensmittelpreise durch den Bürgerkrieg im Südsudan drohen Millionen Menschen in Afrika in eine akute Hungerkrise zu stürzen.

Mehr

Städtische Planung muss Arme in den Fokus rücken

Frankfurt, 30. Mai 2018

Frankfurt wächst aktuell jährlich um etwa 15.000, die indische Hauptstadt Delhi durchschnittlich um 800.000 Einwohner. Im Jahr 2050 werden Prognosen zufolge gut 66 Prozent der Weltbevölkerung in Städten leben. Globale Nachhaltigkeit könne nur in und mit Städten und ihren Bewohnern erzielt werden, so das Fazit des gemeinsam von MISEREOR und Concilium veranstalteten Kongresses.

Mehr


Digitale Pressemappe
Digitale Pressemappe
Digitale Pressemappe

Informiert bleiben

Presse-Newsletter

Nach Ihrer Anmeldung erhalten Sie eine E-Mail mit Bestätigungslink. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbstellen - einen Link dazu finden Sie in jedem Newsletter.

Wie wir Ihre E-Mail-Adresse schützen, lesen Sie unter Datenschutz


Aktuelle Publikationen

Gute Energie - Ansätze für eine globale Energiewende

Publikation

Ansätze für eine globale Energiewende. Ein Dossier von MISEREOR in Zusammenarbeit mit der Redaktion...

Mehr Informationen


Menschenrechte auf dem Abstellgleis - Die Neuverhandlung des EU-Handelsabkommens mit Mexiko

Publikation

Die vorliegende Studie untersucht, inwieweit die Europäische Union mit dem "moderrnisierten"...

Mehr Informationen

Das Produkt wird zum Bestellkorb hinzugefügt.
 

Für eine menschenrechtliche Regulierung der globalen Wirtschaft

Publikation

Das Positionspapier enthält Vorschläge von MISEREOR und anderen deutschen Entwicklungs-,...

Mehr Informationen


Vielfalt fördern - Gute Argumente für Ernährungssouveränität (+ Saatgut)

Bildungsmaterial

Agrarkonzerne behaupten, wir wissen: Pointierte Fakten zum Thema Ernährungssouveränität für alle...

Mehr Informationen



Interviews mit Partnern


Hier finden Sie die Motive unserer vier aktuellen Anzeigenthemen in verschiedenen Formaten zum Abdruck in Ihrer Zeitung oder auf Ihrer Website.

Zur Freianzeigenmappe

Weitere MISEREOR News-Kanäle

"Jeder hat seine ganz eigene Geschichte.“ Der Senegalese Ousmane ist ein Teammitglied des Diözesanen Migrationsdienstes Tanger (DDM). Der MISEREOR-Partner kümmert sich um die...

Mehr

Für die syrischen Binnenflüchtlinge oder diejenigen, die in die Nachbarländer, wie dem #Libanon, fliehen konnten, w… twitter.com/i/web/status/1…

Mehr


Medienkooperation

Medienkooperation


Medienteam


Ich unterstütze MISEREOR
EINMALIG
MONATLICH
50 € 72 € 100 € 330 €  €
So kann Ihre Spende helfen: 72 Euro ermöglichen es acht Frauen in Uganda, ein Saatgut-Paket zu erhalten.
Spenden per Überweisung:      IBAN DE75 3706 0193 0000 1010 10      BIC GENODED1PAX     Pax-Bank Aachen