Saat für Vielfalt

Aktionen, Vorträge und Kundgebung in Bonn gegen die Fusion von Bayer & Monsanto

Es wäre die größte Übernahme, die ein deutscher Konzern je getätigt hat: 2017 will das Agrochemie-Unternehmen Bayer den Saatgut- und Pestizidhersteller Monsanto aus den USA übernehmen. „BaySanto“ würde damit zum größten Anbieter für Saatgut und Pestizide weltweit - und hätte damit große Macht über unsere Ernährung und Landwirtschaft. Gerade im Globalen Süden sind die negativen Folgen dieses Agrobusiness auf Menschen und Umwelt bereits heute deutlich zu spüren. Dabei zeigen MISEREOR-Partner und Kleinbäuerinnen und-bauern weltweit, dass es funktionierende Alternativen gibt. Ihre landwirtschaftlichen Konzepte sind demokratisch, sozial, lokal angepasst und umweltfreundlich. Und: Sie können den Hunger bekämpfen! 

Wir informieren dich über die Folgen der wachsenden Konzernmacht für Kleinbauern wie in Paraguay und stellen Alternativen für unsere Welternährung vor. Bäuerinnen und Bauern weltweit brauchen nicht nur die Unterstützung durch die Politik, sondern auch durch die Verbraucherinnen und Verbraucher!


Schließ dich uns an! Zeige deine Solidarität!

Freitag, 28. April 2017, 8:00 bis 18:oo Uhr

Platz der Vereinten Nationen 2, rund um das World Conference Center Bonn (WCCB), 53113 Bonn

MISEREOR und andere zivilgesellschaftliche Organisationen, Gewerkschaften, Verbände und Initiativen werden anlässlich der Bayer-Aktionärsversammlung in Bonn gegen die Fusion, gegen Konzernmacht und den Verlust von Ernährungssouveränität demonstrieren.


Bayer & Monsanto - Bleibt uns vom Acker

Publikation

Was Megafusionen für die Welternährung bedeuten: Konzentrationsprozesse im globalen Saatgut- und...

Mehr Informationen


Das Produkt wird zum Bestellkorb hinzugefügt.


Informiert bleiben über die Kampagne - Jetzt in den Newsletter eintragen!

Newsletter

Veranstaltungen im Netzwerk

25. April

27. April

Veranstaltung

Internationales Town-Hall Meeting „BAYER & Monsanto: Finger weg von unserem Essen!”

27. April 2017, Aula 1 an der Uni Köln

 

 

29. April

Veranstaltung

Demonstration in Berlin » STOP BAYER/MONSANTO!

29. April 2017, 14:00 Uhr, Petersburger Straße, Berlin

Veranstalter ist die Initiative „STOP BAYER/MONSANTO“ Berlin
www.stop-bayer-monsanto.de


Letzte tweets


Material für Social Media

Zeige in deinem Facebookprofil deine Solidarität mit Kleinbauern weltweit und setzte ein Zeichen gegen die Fusion der Großkonzerne Bayer und Monsanto.


Rund um das Thema Ernährungsvielfalt


Haben Sie Fragen?

Inhaltliche Anfragen

Presseanfragen

Kampagnenmanagement


Ich unterstütze MISEREOR
EINMALIG
MONATLICH
36 € 50 € 100 € 330 €  €
Wie Ihre Spende helfen kann: 50 Euro reichen aus, um 100 Straßenkinder in Indien mit Schiefertafeln und Kreide auszustatten.
Spenden per Überweisung:      IBAN DE75 3706 0193 0000 1010 10      BIC GENODED1PAX     Pax-Bank Aachen