Maibaumaktion in Aachen
Auch 2017 findet wieder die MISEREOR-Maibaum-Aktion statt. Vor der MISEREOR-Geschäftsstelle in Aachen werden gegen Spenden Maibäume an Verliebte abgegeben.
Aachen, 21. April 2017

"Maibaum to go" - Die MISEREOR-Maibaumaktion

Erlös 2017 fließt in die Schulbildung von Flüchtlingskindern im Libanon

(Aachen, 21. April 2017) In der Nacht zum 1. Mai sind traditionell alle Männer aufgerufen, ihrer Liebsten einen Maibaum vor die Haustür zu stellen. Fest damit verbunden ist mittlerweile auch die MISEREOR-Aktion „Maibaum to go“: Zum neunten Mal werden am 30. April zwischen 11 und 16 Uhr an der MISEREOR-Geschäftsstelle in Aachen frisch und legal geschlagene Maibäume gegen Spende an Verliebte abgegeben. Jeder, der sich einen „Maibaum to go“ abholt, unterstützt damit syrische Kinder im Libanon. 

Der Bürgerkrieg in Syrien geht bereits in das siebte Jahr, hunderttausende Familien - und damit rund 45 Prozent der Gesamtbevölkerung des Landes - mussten bis heute ihre Heimat verlassen. Im Nachbarland Libanon suchen die meisten syrischen Flüchtlinge Schutz, kein anderes Land hat mehr von ihnen aufgenommen. Darunter sind mindestens 500.000 Kinder und Jugendliche, von denen viele aufgrund des Bürgerkrieges seit Jahren nicht mehr die Schule besuchen konnten.

Mit dem Erlös der Maibaum-Aktion 2017 wird die Schulbildung syrischer Flüchtlingskinder im Libanon unterstützt. Die von MISEREOR geförderten Projekte bieten gesonderten Schul-, Förder- und Sprachunterricht an, statten die Jugendlichen mit Schulmaterialien aus und bereiten sie auf Aufnahme- und Abschlussprüfungen vor. Da viele Kinder auf ihrer Flucht Gewalt und Zerstörung erlebt haben, erhalten sie zusätzlich psychosoziale Begleitung, um die traumatischen Erfahrungen zu verarbeiten.

Rund 500 Birken, die am Sonntagmorgen von ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern frisch im Wald geschlagen werden, stellt Förster Guido Blömacher vom Bundesforstbetrieb Rhein-Weser für die Maibaum-Aktion kostenlos zur Verfügung. Unterstützt wird sie zudem von den Aachener Firmen printclub, Papier Bodelier sowie der Bäckerei Moss. Im letzten Jahr kamen durch die Abgabe der bunt geschmückten Birken mehr als 10.000 Euro für die 2-Euro-Projekte von MISEREOR zusammen.

Die MISEREOR-Aktion "Maibaum to go" findet 2017 zum neunten Mal statt. Insgesamt wurden dabei mehr als 61.300 Euro für Projekte in Ruanda, Burkina Faso, Haiti, Nepal und dem Libanon eingenommen. Mehr als 2590 Birken wurden dafür legal gefällt.

Erhältlich sind die zertifizierten „Maibäume to go“ am Sonntag, den 30. April 2016, zwischen 11 und 16 Uhr an der MISEREOR-Geschäftsstelle, Mozartstraße 9, in Aachen.

Wir freuen uns, wenn Sie die Aktion "Maibaum to go" in Ihrem Medium ankündigen und laden Sie herzlich ein, uns am Aktionstag an der MISEREOR-Geschäftsstelle zu besuchen.

Das Titelplakat zur Aktion finden Sie unter: https://www.misereor.de/fileadmin/user_upload/3.Mitmachen/Veranstaltungen/maibaum-aktion-2017-aachen-misereor.jpg 

Zurück

Kontakt


Presse-Newsletter