© MISEREOR
Aachen, 9. Februar 2017

Bündnis für Globale Verantwortung auf der didacta

Entwicklungspolitische Organisationen informieren gemeinsam auf Europas größter Bildungsmesse

(Stuttgart, 9. Februar 2017) Vom 14. bis 18. Februar 2017 präsentiert sich ein Bündnis von zehn Organisationen zum Thema Globales Lernen gemeinsam auf Deutschlands wichtigster Bildungsmesse didacta. Unter der Federführung der in Stuttgart ansässigen Stiftung Entwicklungs-Zusammenarbeit Baden-Württemberg (SEZ) will es Pädagogen, Fachkräften und Interessierten zeigen, wie sie die Themen Flucht und Migration, Fairer Konsum, Kinderrechte und Nachhaltigkeit in ihre Bildungsarbeit integrieren können.

Wie können junge Menschen weltweite Zusammenhänge erfassen? Wie erlangen sie ein Bewusstsein dafür, dass sie selbst etwas damit zu tun haben? Und wie können sie sich aktiv für eine nachhaltigere und gerechtere Welt einsetzen? Die zehn Akteure aus der Entwicklungszusammenarbeit bieten dazu an ihrem gemeinsamen Stand Ideen, Materialien und Gesprächspartner für die schulische und außerschulische Bildungsarbeit an.

Die Bildungsmesse didacta findet zum neunten Mal auf dem Gelände der Messe Stuttgart statt. Als die weltweit größte Fachmesse rund um Bildung bietet sie Angebote von rund 900 Ausstellern und ein umfangreiches Fortbildungsprogramm für Lehrkräfte, Erzieher, Ausbilder, Trainer und Personalentwickler an. Hochrangige Vertreter aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Gesellschaft kommen zur didacta, um hier Wege für die Bildung der Zukunft zu finden und sich auszutauschen.

Der Gemeinschaftsstand von Adveniat, Brot für die Welt, DAHW, Don Bosco, Kindermissionswerk 'Die Sternsinger', Kindernothilfe, MISEREOR, SEZ, UNICEF und Welthungerhilfe auf der größten internationalen Bildungsmesse finden Sie täglich von 9 bis 18 Uhr in Halle 1, Stand 1K62.


Veranstaltungsort:
Messe Stuttgart
Stand: Halle 1, Stand 1K62

Pressekontakt:
SEZ, Nicole Kimmel, Tel. 0711 / 2 10 29-40,
E-Mail: kimmel@sez.de


Kontakt

Zurück

Ich unterstütze die Nothilfe in Syrien
EINMALIG
MONATLICH
30 € 75 € 120 € 150 €  €
Spenden per Überweisung:      IBAN DE75 3706 0193 0000 1010 10      BIC GENODED1PAX     Betreff: S05152 Nothilfe im Nahen und Mittleren Osten

MISEREOR ist wegen Förderung der Entwicklungszusammenarbeit nach dem letzten uns zugegangenen Freistellungsbescheid des Finanzamtes Aachen-Stadt, Steuer-Nummer 201/5900/5748,nach § 5 Abs.1 Nr. 9 des Körperschaftssteuergesetzes von der Körperschaftssteuer befreit.

Presse-Newsletter