Misereor - Ihr Hilfswerk
Suche schließen
Suchen nach:
    Top-Ergebnisse:
      Suchen in:

      Empfehlungen der Redaktion:
      Teaser Solibrot
      Aachen, 25. Februar 2022

      Solibrote von MOSS: Backen, teilen, Gutes tun

      (Aachen, 25. Februar 2022) Alle Jahre wieder: Auch 2022 fördert das Aachener Bäckereiunternehmen MOSS mit einer Solibrot-Aktion ein Projekt von MISEREOR. Während der Fastenzeit, also zwischen Aschermittwoch und Ostern, kommt vom Verkaufserlös eines Brotes der Sorte „Bauernkruste“ 50 Cent der brasilianischen MISEREOR-Partnerorganisation COMVIVA zugute.

      „Ich freue mich, dass die erfolgreiche Kooperation, die in diesem Jahr zum zehnten Mal stattfindet, fortgeführt wird. Die Straßenkinder von COMVIVA haben mit der Bäckerei MOSS weiterhin einen starken Partner an ihrer Seite“, sagt MISEREOR-Hauptgeschäftsführer Pirmin Spiegel. Bei MOSS sind Geschäftsführung und Belegschaft begeistert, dass von der Spende ihres Unternehmens junge Menschen in einer der ärmsten Regionen Brasiliens profitieren, die selbst das Bäckerhandwerk lernen, täglich Brot und Brötchen backen. Viele von ihnen waren zuvor obdachlos und ohne nachhaltige Zukunftsperspektive.

      MOSS verkauft seine Solibrote im Großraum Aachen in fast 60 Filialen. Zusätzlich wird in jeder Bäckerei des Unternehmens eine Spendenbox aufgestellt. Auf www.baeckerei-moss.de gibt es darüber hinaus eine digitale Spendendose zugunsten von MISEREOR. Auszubildende beider Betriebe unterstützen die Aktion zusätzlich auf Instagram – im Arbeitsdress des jeweils anderen: Der MOSS-Nachwuchs bindet sich die COMVIVA-Schürze um, in Brasilien trägt man die Schürze aus Aachen. Die Förderung der MISEREOR-Arbeit ergänzt im Übrigen ein vielfältiges soziales Engagement von MOSS in der Aachener Region.

      Der im Rahmen der Solibrot-Aktion verbreitete Slogan „Backen, teilen, Gutes tun“ „erreicht viele Menschen, die das Brot mit gutem Gefühl gekauft haben, wiederkommen und das Solibrot erneut ordern. Es gibt immer wieder Menschen, die zum Kaufpreis noch etwas zusätzlich für MISEREOR spenden. Das ist ein schönes Zeichen dafür, dass sich von einer solchen Aktion viele Menschen angesprochen fühlen“, stellt MOSS-Geschäftsführerin Silvia Moss fest.

      Das Straßenkinderprojekt COMVIVA wird in der Stadt Caruaru im armen Nordosten Brasiliens umgesetzt. Dort können obdachlose Jugendliche duschen und ihre Wäsche waschen, ein wichtiger Beitrag für die Gesundheit. Noch viel wichtiger: Sie finden bei den Sozialarbeiterinnen und Sozialarbeitern ein offenes Ohr und konkrete Hilfe auf dem Weg in ein besseres Leben. So betreibt COMVIVA eine eigene Bäckerei, in der die jungen Leute eine Berufsausbildung machen können. Die Azubis produzieren dort Backwaren unter Leitung eines Bäckermeisters. Mit Hilfe der Spenden aus der Solibrot-Aktion kann COMVIVA die Ausbildungsmöglichkeiten in der Bäckerei sichern.

      Zurück

      Kontakt