Misereor - Ihr Hilfswerk
Suche schließen
Suchen nach:
    Top-Ergebnisse:
      Suchen in:

      Aachen, 15. April 2021

      Maibaum to go: Liebe schenken, Regenwald schützen

      MISEREOR-Maibaumaktion in diesem Jahr in Form von "Click & Collect"

      (Aachen, 15. April 2021) Angepasst an die Corona-Pandemie und unter Einhaltung aller Schutzmaßnahmen bietet das Werk für Entwicklungszusammenarbeit MISEREOR in diesem Jahr wieder Maibäume für den guten Zweck an. Gegen Spende und nur mit Vorbestellung nach dem mittlerweile weit verbreiteten "Click & Collect"-Prinzip können die Birken und Zweige am 30. April an der Aachener Geschäftsstelle in der Mozartstraße abgeholt werden. Der Erlös kommt dem diesjährigen Fastenaktionsprojekt im Norden Boliviens zugute. Dort unterstützt der MISEREOR-Partner "Caritas Reyes" indigene und kleinbäuerliche Gemeinschaften in ihrer nachhaltigen Lebensweise und hilft ihnen beim Schutz des Regenwaldes und der Wahrnehmung ihrer Rechte.

      MISEREOR greift somit schon zum 14. Mal den beliebten, rheinischen Brauch auf, bei dem Verliebte ihrem Lieblingsmenschen in der Nacht auf den 1. Mai einen buntgeschmückten Maibaum aufstellen. Unterstützt wird die Aktion vom Bundesforstbetrieb, der MISEREOR die jungen Birken kostenlos zur Verfügung stellt. Freiwillige und MISEREOR-Mitarbeitende engagieren sich ehrenamtlich, schlagen die Bäume frisch und transportieren sie zur Geschäftsstelle. Weitere Unterstützung erfährt die Aktion durch die Aachener Unternehmen Printclub und Papier Bodelier.

      Schon im letzten Jahr verlief die Maibaumaktion coronabedingt anders als gewohnt und konnte nur virtuell stattfinden. Gegen Spende wurden Postkartengrüße verschickt. Stellvertretend für die gesetzten Maien wurden zwei Maibäume an der MISEREOR-Geschäftsstelle mit einem Band für jede Spende geschmückt. Ein Foto des farbenfrohen Ergebnisses wurde digital verbreitet und geteilt. "Wir haben so viele positive Rückmeldungen erhalten, dass wir – zusätzlich zum traditionellen Maibaumverkauf – die Postkartenaktion auch in diesem Jahr beibehalten. Gerade für Menschen, die nicht oder nicht mehr in der Städteregion leben, ist sie eine gute Möglichkeit, die Tradition aufzugreifen und Menschen eine Freude zu machen", erklärt MISEREOR-Mitarbeiterin Selena Möller, zuständig für die Maibaumaktion.

      Gleichzeitig stehen bei der Aktion natürlich die Bäume im Vordergrund. "Das letzte Jahr hat schon gezeigt, dass die rein virtuelle Aktion im Vergleich zu früheren Jahren ein deutlich geringeres Spendenergebnis erbracht hat. Deshalb sind wir froh, wieder Maibäume anbieten zu können und hoffen, an frühere Spendenhöchststände anknüpfen zu können", so Möller. Insgesamt konnten seit Beginn der Maibaumaktion rund 97.000 Euro für verschiedene Projekte gesammelt werden.

      Weitere Infos, das Onlineformular zur Vorbestellung der Maibäume oder zum Postkartenversand gibt es unter: www.2-euro-helfen.de/maibaum Vorbestellungen sind ab sofort online möglich, die Abholung der Bäume erfolgt unter Berücksichtigung der Corona-Schutzbestimmungen am Freitag, den 30. April, an der Geschäftsstelle in Aachen zwischen 11 und 17 Uhr.

      Zurück

      Kontakt

      Weitere Informationen

      Achtung Redaktionen:
      Wir freuen uns, wenn Sie die Aktion "Maibaum to go: Liebe schenken, Regenwald schützen" in Ihrem Medium ankündigen und laden Sie herzlich ein, uns am Aktionstag an der MISEREOR-Geschäftsstelle zu besuchen. Für Ihre Berichterstattungen können Sie hier Fotos herunterladen.