Presse

Hier finden Sie aktuelle Informationen rund um die Arbeit von MISEREOR für Ihre Berichterstattung: Pressemitteilungen, Interviewpartner, Bild-, Video-, Ton- und Hintergrundmaterialien sowie Ihre direkten Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner aus dem Medienteam.


Aktuelle Pressemitteilungen von MISEREOR

Vegetables isolated on white

Verzicht auf Handy und Auto fällt schwer

Aachen, 19. Januar 2018

Wenn sie fasten, verzichten die meisten Menschen auf Alkohol und Süßigkeiten. Dies ist eines der Ergebnisse einer aktuellen repräsentativen Befragung des Meinungsforschungsinstituts YouGov unter mehr als 2000 Personen, die MISEREOR in Auftrag gegeben hat.

Mehr

Agrarministerkonferenz und Internationale Grüne Woche

Aachen, 18. Januar 2018

Anlässlich der Agrarministerkonferenz am 20. Januar und dem gleichzeitigen Auftakt der Internationalen Grünen Woche fordert MISEREOR eine mit den UN-Entwicklungszielen kohärente EU-Handels- und Agrarpolitik. "Bei einer fairen Handelspolitik müssen die Folgen für Menschen und Umwelt im Mittelpunkt stehen, denn der Handel mit Agrarprodukten hat direkte, oft sehr schwerwiegende Auswirkungen auf die Bäuerinnen und Bauern in Entwicklungsländern", so MISEREOR-Hauptgeschäftsführer Pirmin Spiegel. Statt der zu einseitigen Ausrichtung auf Export und Wachstum müsse die Stärkung von nachhaltigen Ernährungssystemen im Vordergrund stehen.

Mehr

Winter in Syrien und Irak: Menschen leiden unter Not und Unsicherheit

Freiburg/Aachen, 26. Dezember 2017

Angesichts der alltäglichen großen Not der syrischen kriegsbetroffenen Menschen, die im Umfeld von andauernder Gewalt und winterlicher Kälte in den zerstörten Städten in Syrien ausharren, ruft MISEREOR-Bischof Stephan Burger die Menschen in Deutschland auf, nicht gleichgültig zu werden gegenüber dem Leid in Syrien.

Mehr

ZDF-Spendengala 2017 mit Rekord-Ergebnis

München/ Aachen, 8. Dezember 2017

Die ZDF-Spendengala "Die schönsten Weihnachtshits" war wieder ein großer Erfolg: Carmen Nebel sammelte am Donnerstagabend bis Mitternacht mehr als 2,9 Millionen Euro für die Arbeit von Brot für die Welt und MISEREOR. Das ist ein Rekordergebnis.

Mehr

10. Dezember: WTO-Ministerkonferenz und Tag der Menschenrechte

Aachen, 8. Dezember 2017

Anlässlich des Tags der Menschenrechte und der zeitgleich beginnenden Ministerkonferenz der Welthandelsorganisation (WTO) fordert MISEREOR die Europäische Union und die Bundesregierung zu einem grundlegenden Kurswechsel in der Handelspolitik auf. „Handel muss Menschenrechte und Umweltschutz beachten“, fordert MISEREOR- Hauptgeschäftsführer Pirmin Spiegel.

Mehr


Digitale Pressemappe
Digitale Pressemappe
Digitale Pressemappe

Informiert bleiben

Presse-Newsletter

Nach Ihrer Anmeldung erhalten Sie eine E-Mail mit Bestätigungslink. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbstellen - einen Link dazu finden Sie in jedem Newsletter.

Wie wir Ihre E-Mail-Adresse schützen, lesen Sie unter Datenschutz


Aktuelle Publikationen

Gute Energie - Ansätze für eine globale Energiewende

Publikation

Ansätze für eine globale Energiewende. Ein Dossier von MISEREOR in Zusammenarbeit mit der Redaktion...

Mehr Informationen


Menschenrechte auf dem Abstellgleis - Die Neuverhandlung des EU-Handelsabkommens mit Mexiko

Publikation

Die vorliegende Studie untersucht, inwieweit die Europäische Union mit dem "moderrnisierten"...

Mehr Informationen

Das Produkt wird zum Bestellkorb hinzugefügt.
 

Für eine menschenrechtliche Regulierung der globalen Wirtschaft

Publikation

Das Positionspapier enthält Vorschläge von MISEREOR und anderen deutschen Entwicklungs-,...

Mehr Informationen


Vielfalt fördern - Gute Argumente für Ernährungssouveränität (+ Saatgut)

Bildungsmaterial

Agrarkonzerne behaupten, wir wissen: Pointierte Fakten zum Thema Ernährungssouveränität für alle...

Mehr Informationen



Interviews mit Partnern


Hier finden Sie die Motive unserer vier aktuellen Anzeigenthemen in verschiedenen Formaten zum Abdruck in Ihrer Zeitung oder auf Ihrer Website.

Zur Freianzeigenmappe

Weitere MISEREOR News-Kanäle

• FEMME AFRICAIN • Epiphanie* ist erst 13 Jahre alt, als sie mit ansehen muss wie ihre Mutter von fremden Männern vergewaltigt wird. Als die Gewalttat vorbei ist, wird das...

Mehr

Für die syrischen Binnenflüchtlinge oder diejenigen, die in die Nachbarländer, wie dem #Libanon, fliehen konnten, w… twitter.com/i/web/status/1…

Mehr


Medienkooperation

Medienkooperation


Medienteam


Ich unterstütze MISEREOR
EINMALIG
MONATLICH
50 € 72 € 100 € 330 €  €
So kann Ihre Spende helfen: 72 Euro ermöglichen es acht Frauen in Uganda, ein Saatgut-Paket zu erhalten.
Spenden per Überweisung:      IBAN DE75 3706 0193 0000 1010 10      BIC GENODED1PAX     Pax-Bank Aachen