Gute Energie für alle

klimafreundlich - (menschen-) gerecht - dezentral

MISEREOR-JahresKonferenz 2017 gemeinsam mit der Klima-allianz Deutschland

Standpunkte und Herausforderungen aus entwicklungspolitischer und menschenrechtlicher Sicht

01. Juni 2017, 10:30-17:30 Uhr, Berlin


Der Zugang zu Energie ist eine wichtige Voraussetzung für ein menschenwürdiges Leben. Energie muss so gewonnen und genutzt werden, dass die Bedürfnisse aller Menschen erfüllt, die Menschenrechte respektiert und die ökologischen Grenzen eingehalten werden.

Gemeinsam mit Projektpartnern aus dem globalen Süden suchen wir Wege, wie die ausreichende Energieversorgung aller Menschen in gerechten Strukturen gesichert werden kann. Dies zu erreichen ist nicht nur eine technische und ökonomische Herausforderung, sondern vor allem auch eine soziale, kulturelle und politische. Zentrale Fragen sind dabei die soziale Gerechtigkeit der Energiewende und die Wahrung der Menschenrechte. Darüber hinaus ist die Rolle der Zivilgesellschaft und deren innovative Lösungsansätze beim Zugang zu erneuerbaren Energien für Menschen weltweit von großer Bedeutung.

Über diese Fragen sprechen wir unter anderem mit dem ehemaligen bolivianischen UN-Botschafter Pablo Solón, der Vertreterin des regionalen Netzwerks Cambio Climático y Justicia (Klimawandel und Gerechtigkeit) Tania Ricaldi aus Bolivien und Francisco Fernandez, Klimareferent der Philippinischen Stadt Cebu und Gründer der Organisation Pagtambayayong.


Programm der Konferenz

10.30 – 11.00 Uhr
Registrierung

11.00 – 11.15 Uhr

Begrüßung

  • Pirmin Spiegel
    Hauptgeschäftsführer MISEREOR
  • Viviane Raddatz
    WWF Deutschland,
    Mitglied im SprecherInnenrat der Klima-Allianz Deutschland


11.15 – 12.30 Uhr
Keynote – Ein sozio-kultureller Blick auf die Energiewende: Die Rolle der Zivilgesellschaft in Deutschland und im globalen Süden

  • Pablo Solón Romero
    Direktor Fundación Solón, Bolivien
  • Timon Wehnert
    Wuppertal-Institut für Klima, Umwelt, Energie,
    Stellv. Leiter des Büro Berlin

Moderation: Hans Jessen

12.30 – 13.15 Uhr
Mittagessen

13.15 – 14.00 Uhr
„Le parcours des innovations“ – Ideen, Start-Ups und Lösungen für den Zugang zu Erneuerbarer Energie weltweit

  • MicroEnergy International – Consulting, Engineering,
  • Society Blue Freedom – Hydropower Plants
  • COOLAR – Electricity-independent medial refrigerators
  • Solar Global e.V.


14.00 – 15.45 Uhr
Parallele Workshops

1) Alternative Mobilitätskonzepte in Städten – Armutsorientierte Energiepolitik in Städten

  • Francisco Fernández
    Pagtambayayong Foundation
  • Heinrich Strößenreuther
    Initiative Clevere Städte

Moderation: Dr. Almuth Schauber (MISEREOR)
Der Workshop findet in englischer Sprache statt.

2) Menschenrechte in der Energiewirtschaft – Vorstellung und Diskussion der neuen Studie „Globales Wirtschaften und Menschenrechte (2017)“


  • Cornelia Heydenreich
    Germanwatch
  • Armin Paasch
    MISEREOR

Moderation: Dr. Klaus Schilder (MISEREOR)

3) Zivilgesellschaftliche Perspektiven nachhaltiger und gerechter Energiesysteme – Szenarien in Bolivien und Tansania


  • Tania Ricaldi
    Cambio Climático y Justicia, Bolivien
  • Dr. Joachim Fünfgeld
    Brot für die Welt

Moderation: Kathrin Schroeder (MISEREOR)
Der Workshop findet in englischer Sprache statt.

15.45 – 16.15 Uhr
Kaffeepause

16.15 – 17.15 Uhr
Abschlusspanel: Klima-, Außen- und Entwicklungspolitik: Sozial gerecht, menschengerecht, nachhaltig – wo bleibt die Kohärenz?

  • Martin Schöpe
    Leiter des Referats Internationale energiepolitische Zusammenarbeit, BMWi
  • Dr. Nina Scheer
    MdB, Ausschuss für Wirtschaft und Energie des Deutschen Bundestages
  • Pablo Solón
    Direktor Fundación Solón, Bolivien
  • Regine Richter
    urgewald, Referentin für Internationale Finanzinstitutionen

Moderation: Hans Jessen

17.15 – 17.30 Uhr
Schlussworte

  • Dr. Ilona Auer-Frege
    MISEREOR, Leiterin Berliner Büro


17.30 – 18.00 Uhr
Ausklang bei Getränken

Zur besseren Planung bitten wir um Anmeldung sowie Mitteilung Ihrer voraussichtlichen Workshopteilnahme bis spätestens 26. 5. 2017.


Programm der MISEREOR-Jahreskonferenz

Publikation

Energiearmut nachhaltig überwinden

Publikation

Keine Entwicklungsfinanzierung für Kohlekraft. Ein gemeinsames Fact-Sheet von Brot für die Welt &...

Mehr Informationen

Das Produkt wird zum Bestellkorb hinzugefügt.


Anmeldung

Veranstaltungsort

Anschrift

VKU Forum, Raum II-IV
10115 Berlin
Invalidenstr. 91 


Die Veranstaltung wird Deutsch-Englisch übersetzt.