Misereor - Ihr Hilfswerk
Suche schließen
Suchen nach:
    Top-Ergebnisse:
      Suchen in:

      Kongress und Fiesta | Januar 2020

      Vamos! Zukunftswege gestalten – Perspektiven aus Lateinamerika.


      Rückblick in Bildern auf den Kongress

      VAMOS!  Kongress und Fiesta

      Berichte über den Kongress

      Auf YouTube

      Von Latizón TV

      "Angesichts von Klimawandel, Zerstörung der Natur und Vertreibung indigener Völker in Lateinamerika stellt sich auch für uns in Deutschland die zentrale Frage nach unserer Verantwortung und den Möglichkeiten gegenzuwirken. Dies stand im Mittelpunkt des 1. Lateinamerikakongress in München, der am 10. und 11. Januar 2020 stattfand."
      Schauen Sie sich hier den Beitrag an


      Präsentationen und Berichte


      Hier finden Sie die PowerPoint-Präsentationen der Referenten.

      Download über Hidrive


      Hier finden Sie die Ergebnisse der Poster-Präsentationen.

      Download über Hidrive


      Hier finden Sie die Ergebnisse der Planungsforen.

      Download über Hidrive

      Der Kongress bei twitter

      Beitragsbild zum Post 11197
      In einer offenen Runde wird zum Abschluss des Lateinamerika-Kongresses diskutiert: Universelle Solidarität ernst nehmen und leben - wie geht das? #MisereorvorOrt https://t.co/RhQMXeVWz8
      via Twitter
      Beitragsbild zum Post 11198
      Gemeinsam Ideen entwickeln: Der Kampf gegen Gewalt an Frauen ist in den Planungsforen des Lateinamerika-Kongresses genauso Thema wie Klimaschutz oder die Amazonien-Synode. #MisereorvorOrt
      via Twitter
      Beitragsbild zum Post 11199
      Abschluss der Podiumsdiskussion mit Volker von Bremen: „Was wir von indigenen Völkern lernen können ist, hin und wieder von außen auf Dinge zu schauen, mit denen wir mittlerweile…
      via Twitter

      Tagtäglich leben viele Menschen in Lateinamerika mit und unter schwierigen ökologischen, politischen und sozialen Herausforderungen. Dazu zählen Konflikte um Ressourcen und Umwelt, umfangreiche Migrationsbewegungen, Verletzungen von Menschenrechten oder der zunehmende Erfolg populistischer Bewegungen.

      MISEREOR e. V. hat in Kooperation mit dem Zentralinstitut für Lateinamerikastudien (ZILAS) der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt und dem Dachverband Casa Latinoamérica e. V. im Rahmen des Lateinamerikakongresses 2020 Wissenschaftler(inne)n, Fachleuten, Lateinamerikaner(inne)n, Engagierten und Interessierten Raum für Begegnung und Diskussion geboten.

      Gemeinsam haben wir folgende Fragen diskutiert:

      • Wie können wir mit den verschiedenen Herausforderungen der lateinamerikanischen Gesellschaften umgehen?
      • Welche Chancen liegen darin, dass Menschen aus Lateinamerika mit Europäer(inne)n zusammenleben?
      • Wie können Wissenschaft, Entwicklungszusammenarbeit und praktische Erfahrungen (aus Lateinamerika) verbunden und vernetzt werden, um verstärkt voneinander und miteinander zu lernen?


      Weitere Informationen

      Die Veranstalter waren MISEREOR in Bayern, das Zentralinstitut für Lateinamerikstudien der Universität Eichstätt-Ingolstadt und Casa Lationamérica.

      Haben Sie Fragen?


      Kooperationspartner