Archiv für Juli 2010

23
Jul

Der Countdown läuft

Von

Noch ein Tag bis zum Weltrekordversuch. Es wird ernst.  Vormittags steht das Packen aller Dinge, die ich beim   Weltrekordversuch brauchen könnte, an. Gerade aufgrund des kühlen   Wetters kommt da doch Einiges zusammen. (mehr…)

22
Jul

Noch zwei Tage zum Rekordversuch – Hält das Wetter?

Von

Noch zwei Tage bis zum Rekordversuch. Die Presseanfragen nehmen noch einmal deutlich zu. Inzwischen komme ich mir wie ein Event-Manager vor, was mir durchaus Spaß macht.
Aufgrund der Wetterprognose, die sich inzwischen verfestigt und eine deutliche Abkühlung mit nächtlichen Tiefstwerten von nur noch 11 Grad vorhersagt, verschiebe ich  meinen Start um zwei Stunden auf Samstag, 24.7., 20 Uhr. Das ist mit der Verbandsgemeinde Grenzach-Wyhlen abgestimmt. – So kann ich ausgeruhter in die Nacht gehen und sie so hoffentlich besser überstehen. Am Sonntag hoffe ich dann auf (mehr…)

21
Jul

Noch drei Tage bis zum Weltrekordversuch

Von

Noch drei Tage bis zum Weltrekordversuch. Wo auch immer ich mich aufhalte, überall werde ich von den mir bekannten Menschen auf den bevorstehenden Rekordversuch angesprochen. Häufig wird mir viel Glück und Erfolg gewünscht. Ich bekomme eine Flut von e-mails, die mich mehrfach auch positiv berühren. Am Abend fahre ich von Speyer aus noch bei schwülen 34 Grad 40km in der Rheinebene.

Mehr zum Weltrekordversuch auf der MISEREOR-Website:
http://www.misereor.de/aktionen/rekordversuch.html

20
Jul

Abschied vom Hausberg

Von

Noch vier Tage bis zum Weltrekordversuch. Noch immer bleibt viel zu regeln. Nebenbei auch wieder ein Interview, heute mit SWR 4. Am Abend verabschiede ich mich von meinem Hausberg, der Kalmit. Fahre noch dreimal. Irgendwie bin ich schon im “Energie-Sparmodus”, fahre langsamer als zuletzt (mehr…)

19
Jul

Rekordfahrt für Menschen in Peru

Von

Noch fünf Tage bis zum Weltrekordversuch-Versuch, mit dem ich für Unterstützung werben möchte – für Menschen in Peru, die unter der vom rücksichtlosen Bergbau verseuchten Umwelt leiden. (mehr…)

18
Jul

Abschlusstest

Von

Noch sechs Tage bis zum Weltrekordversuch. Will heute noch eine Art Abschlusstest für den Rekordversuch machen. Am frühen Nachmittag fahre ich zur Kalmit, ich will sie heute 12 mal  hinauf fahren. (mehr…)

17
Jul

Noch 7 Tage

Von

Noch sieben Tage bis zum Weltrekordversuch. Will heute recht lang an der Kalmit fahren. Starte daher schon früh am Morgen. Schon während der dritten Auffahrt (mehr…)

17
Jul

Reise zu Misereor-Projektpartnern in Simbabwe: Ein Friedenssportfest in Malange

Von

05:00 morgens
Marange ist 250 km von Harare entfernt, im östlichen Hochland direkt an der Grenze zu Mosambique. Früher, vor länger als zehn Jahren, kamen noch viele ausländische Touristen in diese pitoreske Berglandschaft, deren höchste Berge über 2500 m hoch sind. Das ist jetzt vorbei. Die Lodges und Hotels stehen meist leer – auch Folge einer Politik, die nicht dazu beiträgt, das Land in seinem besten Licht zu zeigen. Trotzdem: Simbabwe ist für ausländische Besucher ein relativ sicheres und friedliches Land, und die Menschen heißen Besucher herzlich willkommen. (mehr…)

16
Jul

Das heilige Tal ist verseucht

Von

Zur Vorbereitung der kommenden Fastenaktion besuchen wir die MISEREOR-Partnerorganisation CIDAP in der peruanischen Hauptstadt Lima. CIDAP setzt sich für ein menschenwürdiges Leben der ärmeren Bevölkerung ein.
Zum Beispiel in Lomas de Carabayllo, am nördlichen Stadtrand der 8-Millionenmetropole: Peru_Lomas_Kinder Hier wohnen 30.000 Menschen zwischen ehemaligen Müllhalden, halblegalen Steinbrüchen, schmutzigen Kleinbetrieben und gigantischen Abraumhalden.

Als wir die Namen der Siedlungen erfahren können wir nur fassungslos mit dem Kopf schütteln: Heiliges Tal, Versprochene Erde, Heilige Rosa – je blumiger der Name, desto scheußlicher der Ort scheint es. Im Heiligen Tal – Valle Sadgrado schmelzen illegale Recycling-Betriebe Autobatterien ein, während nebenan kleine Kinder spielen. (mehr…)

16
Jul

Weltrekordversuch: Noch 8 Tage

Von

Noch acht Tage bis zum Weltrekordversuch. Früh morgens vor der Arbeit gehe ich an die Kalmit. Weil ich auch in den beiden kommenden Tagen noch etliche Auffahrten hier hinauf machen möchte, versuche ich mich bei allen heutigen Anstiegen etwas zu schonen. Aber es rollt sehr gut (mehr…)

MISEREOR-Blog läuft mit WordPress Beiträge (RSS) und Kommentare (RSS).