26
Jul

Jetzt geht’s auf nach Sambia

Von

Die letzten Besorgungen werden erledigt, die Packlisten zum letzten Mal vervollständigt und man verabschiedet sich langsam von Freunden und Familie. Es ist soweit, jetzt geht’s auf nach Sambia. Am 30. Juli fliege ich mit drei weiteren Freiwilligen zusammen nach Sambia, um dort in sozialen Projekten mitzuarbeiten. Bjorn und Dana gehen nach Ndola, Lisa und ich nach Solwezi, um in einem Projekt zur HIV-Prävention zu arbeiten.

Bis zu diesem Punkt war es allerdings ein langer Weg.

Die Bewerbungen sind schon fast ein halbes Jahr her. Man hat gebangt und gehofft. Hat man den Auswahlkriterien entsprochen? Würde man zu den glücklichen gehören, die von Misereor unterstützt in die ganze Welt entsandt werden? Ist man einer solchen Herausforderung wirklich gewachsen?

Ich hätte damals nie gedacht, dass diese Zeit noch die ruhigste in Hinblick auf die Vorbereitung sein würde.  Denn nach der erfreulichen Nachricht, dass ich in das Freiwilligenprogramm aufgenommen wurde, fing die Arbeit erst richtig an.

Was brauche ich, wenn ich 11 Monate in Sambia leben will? Oder eher: Was brauche ich nicht? Stundenlange erfolglose Suchen im Internet zu allen erdenklichen Themen. Jeder sagt was anderes. Jeder  ist der Überzeugung das richtige zu sagen.

Was ist mit der Anerkennung des Freiwilligendienstes als Anderer Dienst im Ausland? Muss ich nach dem Jahr noch einmal 9 Monate Zivi machen? Welche Behörde ist jetzt eigentlich für mich zuständig? Die für Zivildienst? Oder doch die für den Anderen Dienst im Ausland?

Fragen über Fragen und keiner kannte die Antwort.

Wahrscheinlich ist dies die beste Vorbereitung auf ein solches Jahr. Man bekommt ein dickes Fell und sehr viel Ausdauer und Geduld.

Letztendlich hat aber alles reibungslos funktioniert. Das ganze wird als Zivildienstersatz anerkannt, ich habe mein Flugticket und bin nächste Woche schon in Afrika.

Ich kann es kaum erwarten! Auch wenn ich euch alle jetzt schon vermisse.

The following two tabs change content below.
Ich bin Simon Paulukat, bin 19 Jahre alt und komme aus Wuppertal. Ich habe gerade mein Abitur hinter mir und werde am 30. Juli nach Solwezi in Sambia reisen. Dort werde ich für 11 Monate im Rahmen des Misereor Freiwilligendienstes in der Organisation Youth Alive mitarbeiten. Youth Alive engagiert sich für Kinder und Jugendliche und setzt sich für die HIV-Prävention ein.

Neueste Artikel von Simon (alle ansehen)

Schlagworte: , ,

4 Kommentare zu „Jetzt geht’s auf nach Sambia“

  1. Till sagt:

    Simon =)=)=)
    ich höre aus dem E-Mails heraus, dass es dir da unten gut geht. Und das freut mich sehr. Ich glaube das du für sowas der Richtige bist ;)

    Freu mich schon, wenn du wieder kommst und schön was zu erzählen hast ;)

    Viele liebe Grüße
    Till

    P.S.: Natürlich im VfL T-Shirt, so ist das richtig :D

  2. Soso sagt:

    Simon, eigentlich wollte ich dich heute nochmal anrufen, nur dann wurde mir bewusst, dass ich deine Nummer gar nicht habe :/
    Ich wünsche dir auf jeden Fall aaaaaaaaaalles Gute und viel Spaß. Ich hoffe, es wird eine großartige Zeit für dich!!!
    Halte uns auf dem Laufenden hier mit dem Blog :)
    Alles Liebe
    (wem soll ich denn jetzt Weihnachtsplätzchen backen?! :/ )

  3. Nicola sagt:

    Simon, das ist alles sooo spannend!!! Gerade war ich es noch, die als Studentin mit Rucksack durch die Welt gereist ist – und jetzt sitze ich hier mit Spucktuch und Windeln und beneide dich um alles was kommt und alles was du erleben wirst!
    Du wirst uns fehlen!
    Sammel viele spannende Geschichten, die du Eliah dann erzählen kannst, er wird dich auch vermissen!

  4. Lisa Dö. sagt:

    och siiimoooon ! :/
    ich muss gleich weinen^^ …. ich werd dich auch voll vermissen :(
    machs gut und schreib mal ne postkarte : p

MISEREOR-Blog läuft mit WordPress Beiträge (RSS) und Kommentare (RSS).