Logo: MISEREOR - Ihr Hilfswerk

Die Katholische Zentralstelle für Entwicklungshilfe

Das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) und andere öffentliche Geldgeber fördern Projekte zur Armutsbekämpfung

Seit dem Jahre 1962 existiert zwischen der Bundesregierung, der evangelischen und der katholischen Kirche eine entwicklungspolitische Partnerschaft. Für die Abwicklung der Projektarbeit wurden im gleichen Jahr die Evangelische und die Katholische Zentralstelle für Entwicklungshilfe (EZE und KZE) gegründet. Sie treffen die Auswahl der Projekte jeweils eigenständig. Sie bestimmen in erster Linie selbst das Projektprogramm. Mit der Vergabe der Mittel durch die Bundesregierung sind keine politischen Auflagen verbunden. Projekte mit missionarischem Charakter werden nicht gefördert. Die Geschäfte der KZE werden vollständig von MISEREOR wahrgenommen.

In 2013 konnte die KZE aus dem Bundeshaushalt insgesamt 484 Projekte mit einem Volumen von 131,3 Millionen Euro bewilligen. Damit ist das Bewilligungsvolumen gegenüber dem Vorjahr um 6,8 Prozent angestiegen. 125 Projekte waren mit 36 Millionen Euro in Afrika und zehn Projekte mit 3,3 Millionen Euro im Nahen Osten, 154 Projekte mit 36,5 Millionen Euro in Asien und Ozeanien und 180 Projekte mit einem Volumen von 38,1 Millionen Euro in Lateinamerika. Es gab zudem acht überregionale Projekte in Höhe von 11,4 Millionen Euro (Auswertung und Evaluierung von Programmen und Entsendung von Entwicklungshelfern und Beratungsfachkräften).

Außerdem konnte die KZE Sondermittel in Höhe von 2,5 Millionen Euro des Klimafonds (BMF/BMZ) einsetzen sowie 0,85 Millionen Euro aus dem Krisenreaktionstitel. Sechs Millionen Euro wurden in Zusammenarbeit mit dem Hilfswerk Renovabis in deren Förderregionen eingesetzt. Darüber hinaus wurden Mittel des BMZ für den Freiwilligendienst gewährt. Die KZE ist dabei im Katholischen Verbund Ansprechpartner gegenüber dem BMZ sowie globaler Zuwendungsempfänger. So wurden im vergangenen Jahr 4,8 Millionen an Zuwendungen erzielt.

Die Zahl der über verschiedene katholische Träger geförderten Freiwilligen 2013/2014 betrug 612 .

MISEREOR Einnahmestruktur 2013
Einnahmestruktur
IBAN und SWIFT-BIC
IBAN: DE75 3706 0193 0000 1010 10
BIC: GENODED1PAX

Jubiläum

"Vertrauen auf die Kraft der Armen" - 50 Jahre entwicklungspolitische Zusammenarbeit zwischen Staat und Kirchen. mehr

Mehr zum Thema

Kirchenbericht 2002 (pdf, 795 KB)
Gemeinsam für Gerechtigkeit und Frieden - 40 Jahre entwicklungspolitische Zusammenarbeit zwischen der Bundesregierung und den Kirchen

Kirchenbericht 1997 (pdf, 1,2 MB)
Gemeinsam Zukunft sichern - Die entwicklungspolitische Zusammenarbeit zwischen der Bundesregierung und den Kirchen

 

Zahlenblatt zur Jahresrechnung 2012 (pdf, 36 KB)

Letzte Aktualisierung: 30.07.2014, 09:42 Uhr.